• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich für Frieden und Gerechtigkeit, für das Überwinden von Gewalt und die Bewahrung der Schöpfung ein. Gemeinsam mit seinen Partnerkirchen steht das Missionswerk für ein lebendiges christliches Zeugnis weltweit. Dazu tragen das ökumenische Freiwilligenprogramm, gegenseitige Besuche sowie das Vermitteln von Gemeinde- und Schulpartnerschaften bei. So werden die ökumenischen Beziehungen der beiden Trägerkirchen - Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Evangelische Landeskirche Anhalts - mit Leben erfüllt.

Aktuelles

Weltmissionskonferenz will ein Zeichen setzen

Zur Weltmissionskonferenz in Arusha (Tansania) haben Berliner Missionswerk und EKBO zwei Vertreter entsandt: Pfarrerin Michaela Fröhling, theologische Referentin für den missionarischen Dienst in der EKBO, sowie Superintendent Martin Kirchner (Kirchenkreis Berlin Nord-Ost). Zu der Tagung vom 8. bis 13. März werden mehr als 700 Delegierte aus protestantischen, orthodoxen, römisch-katholischen, evangelikalen sowie pfingstkirchlichen Kirchen und Gemeinschaften erwartet. Die Konferenz soll einen christlichen Beitrag für mehr globale soziale Gerechtigkeit und Frieden leisten.

mehr

Reminiscere: Für die Menschen in Ägypten beten

Die evangelischen Kirchengemeinden sind aufgerufen, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiscere, 25. Februar 2018) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Schwerpunkt der Fürbitte 2018 ist die Menschenrechtslage in Ägypten. Das Berliner Missionswerk schließt sich dem Aufruf der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an; es unterhält eine Partnerschaft zur presbyterianisch-koptischen Kirche in Ägypten (Nilsynode), die die älteste und größte protestantische Kirche in Ägypten ist.

mehr

Mitglieder des Vereins „Hilfe für inhaftierte...

Neue Kooperation

Der Verein „Hilfe für inhaftierte Christen - in memoriam Kurt Scharf e.V.“ will in Zukunft mit dem Berliner Missionswerk kooperieren. Der Verein, der auf Initiative von Reymar von Wedel gegründet und von diesem durch eine großzügige Spende mit einem guten Grundkapital ausgestattet wurde, hat sich vorgenommen, inhaftierten Christen weltweit zur Seite zu stehen. Hierfür will er in Zukunft mit dem Berliner Missionswerk zusammenarbeiten.

mehr

Fundraiser/in gesucht

Das Berliner Missionswerk der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sucht zum 15. April 2018 eine Fundraiserin / einen Fundraiser (Entgeltgruppe 09 TV-EKBO) mit einem Beschäftigungsumfang von 100 Prozent, befristet für 2 Jahre. Berwerbungsschluß ist der 13. März 2018.

mehr

Direktor Roland Herpich und Bischof Dr. Markus...

Berliner Ring für neuen Bischof in Jerusalem

Sani Ibrahim Azar ist neuer Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL). Am Vormittag wurde der 56-Jährige in einem feierlichen Gottesdienst, zu dem mehr als 150 Gäste aus aller Welt angereist waren, in sein Amt eingeführt. "Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Ihnen unsere Partnerschaft fortzusetzen", betonte Bischof Dr. Markus Dröge (Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, EKBO), der einen Segen sprach. Gemeinsam mit Roland Herpich, Direktor des Berliner Missionswerkes, überreichte er als Geschenk den Bischofsring. Mit den beiden Repräsentanten war eine hochrangige Delegation von Berliner Missionswerk, EKBO und Jerusalemsverein ins Heilige Land gereist.

mehr

Peter Beerwerth, deutscher Gesandter in Palästina...

Zertifikat an Talitha Kumi verliehen

Nun ist es offiziell: Talitha Kumi trägt das Zertifikat „Exzellente Deutsche Auslandsschule". In einem bewegenden Festakt dankte Roland Herpich, Direktor des Schulträgers Berliner Missionswerk, allen, die in vielen Monaten dazu beigetragen hatten, dieses Gütesiegel zu erringen. Peter Beerwerth, der deutsche Gesandte in Palästina, betonte bei der Übergabe der Urkunde: „Talitha Kumi ist an einem besonderen Ort eine ganz besondere Schule!"

mehr

Sani Ibrahim Azar: Gratulation zur Bischofswahl...

Bischofseinführung: Hochrangige Delegation reist nach Jerusalem

Am Freitag, 12. Januar, wird in Jerusalem der neue Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL), Sani Ibrahim Azar, in sein Amt eingeführt. Aus diesem Anlass reist eine hochrangige Delegation von Berliner Missionswerk,  EKBO und Jerusalemsverein nach Jerusalem. Dr. Markus Dröge, Bischof der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Vorsitzender des Missionsrates, wird im Festgottesdienst, an dem mehrere hundert internationale Gäste teilnehmen, einen Segen sprechen. Direktor Roland Herpich überreicht Azar den Bischofsring, den traditionell das Berliner Missionswerk dem Bischof Jerusalems übereignet.

mehr