Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Leuchtturm der Berliner Ökumene

Es begann mit einem Gebetskreis koreanischer Krankenschwestern 1967: 50 Jahre lang ist die koreanische evangelische Hanin-Gemeinde in Berlin tätig. Sie hat sich seitdem zu einer festen Größe in der ökumenischen Landschaft der Hauptstadt und zu einem verlässlichen Partner entwickelt. Nun feierte die Hanin-Gemeinde in der Heilandskirche in Berlin-Moabit ihr 50. Jubiläum: mit Gottesdienst, Festvorträgen, Theateraufführungen und viel Musik.

Die Hanin-Gemeinde gehört zur Presbyterian Church in the Republic of Korea (PROK), die seit 1977 durch einen Partnerschaftsvertrag mit der EKBO bzw. dem Berliner Missionswerk verbunden ist. So war es auch Missionsdirektor Roland Herpich, der den jetzigen Pfarrer der Gemeinde, Sungho Cho, im Jahr 2010 in sein Amt in Berlin eingeführt hat.

Seit vielen Jahren hat sich der Chor der Hanin-Gemeinde durch seine hervorragenden Darbietungen in der Stadt einen Namen gemacht. Dr. Christof Theilemann, Ostasienreferent des Berliner Missionswerks, betonte bei der Jubiläumsveranstaltung in seinem Grußwort: „Hanin ist ein Leuchtturm der Berliner Ökumene. Wir danken für großes Engagement für diese Stadt und versprechen auch weiterhin gute Zusammenarbeit!“

Pfarrer Sungho Cho (re.) mit Pfarrer Dr. Christof...

Pfarrer Sungho Cho (re.) mit Pfarrer Dr. Christof Theilemann. (Foto: Sabine Förster)

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website