Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Film: "Disturbing the Peace"

"Disturbing the Peace" handelt von Israelis und PalästinenserInnen, die in den Konflikt hineingeboren wurden, die darauf eingeschworen waren, einander Feind zu sein und dieses Schicksal nun herausfordern. Gemeinsam sind sie die „Combatants for Peace“. Ehemalige KämpferInnen der beiden Konfliktparteien, heute jedoch geeint in einem anderen Kampf um einen gerechten Frieden. Das Berliner Missionswerk zeigt den Film am Dienstag, 24. April, 19 Uhr. Er wird im Original (Arabisch und Hebräisch) mit deutschen und englischen Untertiteln gezeigt.

Nach einer gewaltfreien Demonstration von palästinensischen und israelischen FriedensaktivistInnen der Graswurzelbewegung „Combatants for Peace“ (dt. „Kämpfer für den Frieden“) werden zwei der Beteiligten verhaftet. Ihnen wird vorgeworfen, die öffentliche Ordnung, den Frieden gestört zu haben. Was muss das für ein Frieden sein, der durch eine gewaltfreie Demonstration gestört werden kann? Wenn der aktuelle Status quo in Israel und Palästina ein Frieden sein soll, muss er dann nicht gestört werden? Der Dokumentarfilm "Disturbing the Peace" (dt. „Landfriedensbruch“) porträtiert einige dieser Menschen, die vermeintlich den Frieden stören.

"Disturbing the Peace" begleitet filmisch die „Combatants for Peace“ bei diesem mutigen Unterfangen und beleuchtet ihren Pfad zur Gewaltlosigkeit. Dabei fordert er auch die ZuschauerInnen heraus ihre Einstellungen, Narrative und ihren eigenen Beitrag zu einer gerechteren Welt zu beleuchten. Der Jerusalemsverein im Berliner Missionswerk, das EAPPI-Netzwerk Deutschland und die Friends of Combatants for Peace Germany laden zu einer Vorführung des Filmes ein. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, sich mit den Einladenden auszutauschen. Der Eintritt ist frei.


Dienstag, 24. April 2018, 19 Uhr, im Berliner Missionswerk (Knaaksaal, 1.OG), Georgenkirchstraße 70, 10249 Berlin-Friedrichshain. Der Film wird im Original (Arabisch und Hebräisch) mit Untertiteln (Deutsch und Englisch) gezeigt. Der anschließende Austausch findet auf Deutsch statt.

Veranstaltungsflyer zum Herunterladen (PDF)

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website