Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Ministerpräsident Woidke besucht Schule Talitha Kumi in Palästina

Am 2. Mai 2018 hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke die vom Berliner Missionswerk getragene Schule Talitha Kumi bei Bethlehem in Palästina besucht. Auf dem Programm standen eine Besichtigung des Kindergartens und der deutschen Bibliothek sowie Gespräche mit Schülern und Volontären aus Deutschland. Als Anerkennung für die Arbeit Talitha Kumis überreichte Woidke einen Scheck über annähernd 2.900 Euro.

Der Besuch von Ministerpräsident Woidke begann mit der Morgenandacht der Klassen 5 bis 11 in der Kirche der Schule. Im Anschluss traf er junge Erwachsene aus Deutschland, die als Ökumenische Freiwillige in Talitha Kumi mitarbeiten. Sie berichteten von ihrer Arbeit im Schulzentrum und ihren Erfahrungen in Palästina.

Während eines Rundgangs durch die Schule besichtigten der Gast aus Brandenburg und seine Delegation die deutsche Bibliothek (Leseinsel) und den Kindergarten. Zum Abschluss begegnete der Ministerpräsident Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 des DIAP-Zweiges, die in einem Jahr die „Deutsche Internationale Abiturprüfung“ ablegen werden. Sie berichteten von ihrem alltäglichen Leben in Palaestina, von den berufspraktischen Hospitationen, die sie im Sommer in Deutschland machen wollen und von ihren Zukunftsplänen nach dem Abitur.

Als Dank des Landes Brandenburg für die "hervorragende Arbeit, die in Talitha Kumi geleistet wird", übergab Ministerpräsident Woidke einen symbolischen Scheck über annähernd 2.900 Euro zugunsten des Projekts "Bücher & Lernen".

Die vor mehr als 160 Jahren von Kaiserswerther Diakonissen in Palästina gegründete Schule Talitha Kumi, wird seit 1975 vom Berliner Missionswerk getragen. Die in Beit Jala bei Bethlehem gelegene Einrichtung ist eine als "exzellent" zertifizierte Deutsche Auslandsschule.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (r.) übergibt...

Ministerpräsident Dietmar Woidke (r.) übergibt einen symbolischen Scheck über annähernd 2.900 Euro zugunsten des Projekts "Bücher & Lernen" an Schulleiter Rolf Lindeman (l.) und einen Schüler.

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website