Aktuelles

Ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst (Berlin, St. Marien)

Am 30. März um 18 Uhr feiern Christen verschiedener Konfessionen in der Berliner Marienkirche einen ökumenischen Buß- und Versöhnungsgottesdienst: „Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen“. Mit Bischof Dr. Markus Dröge, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Erzbischof Dr. Heiner Koch, Erzbistum Berlin, Archimandrit Emmanuel Sfiatkos, Griechisch-Orthodoxe Metropolie, Vorsitzender des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg und Pastorin Martina Basso, stellv. Vorsitzende der Deutschen Mennonitengemeinden.

Im Jubiläumsjahr 2017 wird erstmals in der Geschichte der seit dem Reformationszeitalter getrennten Kirchen ein Reformationsjubiläum in ökumenischer Gemeinschaft gefeiert. Nach dem zentralen Gottesdienst in Hildesheim am 13. März finden in den Landeskirchen und Bistümern weitere gemeinsame Gottesdienste statt, nun auch in Berlin.


"Der Blick in die Geschichte legt offen, was Christen einander an Leid und Verletzungen angetan haben. Das erschüttert und beschämt uns. Der Blick zurück kann aber auch heilsam sein, wenn wir ihn in Dankbarkeit für die heute gewonnene Verbundenheit und in der Perspektive von Versöhnung wagen (…) Die Heilung der Erinnerungen ist ein Weg, der hier neue Horizonte erschließt. Wer daran teilnimmt, verpflichtet sich, die eigene Geschichte mit den Augen des anderen zu betrachten und sich in die Geschichte des anderen zu versetzen."

(aus: Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen. Ein gemeinsames Wort zum Jahr 2017, herausgegeben von der Ev. Kirche in Deutschland und dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz)

Das vollständige Dokument finden Sie unter www.ekd.de.

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website