Aktuelles

Vortrag: "Islam und Muslime in Deutschland" (Urania, Berlin-Schöneberg)

„Islam und Muslime in Deutschland - Eine Religion zwischen Debatte, religiöser Praxis und Identitätsfindung. Mittwoch, 16. Mai 2018, 19.30 Uhr, Urania, An der Urania 17, Berlin-Schöneberg (Bus: M19, 106,187 von U-Nollendorfplatz)



Der Islam ist in aller Munde: Eine Religion unter Verdacht. Muslime und ihre Organisationen sind gefragt angesichts polarisierender Debatten und extremistischer Tendenzen, Position zu beziehen. Dabei ringen sie um Zugehörigkeit, rechtliche Anerkennung und die Möglichkeit, ihren Glauben zu praktizieren. Im Kontext der religiösen Pluralität und strukturellen Vielfalt des Islams: Welche Chancen und Herausforderungen bedeutet diese Gemengelage für eigene Identitätsfindung, für zivilgesellschaftliche Initiativen im städtischen Raum und für interreligiöse Dialoge? Wie verstehen sich eigentlich Muslime in der pluralen Vielfalt in Deutschland? Wie verstehen sie ihre Religion? Identitäten sind im Fluss, keine starren Gebilde. Wie kann Identitätsbildung gelingen zwischen Anpassung und Ausgrenzung?

  • Referentin: Prof. Dr. Riem Spielhaus, Professorin für Islamwissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen und Abteilungsleiterin am Georg-Eckert-Institut, Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig
  • Moderation: Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für interreligiösen Dialog, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)


Veranstalter: Urania Berlin e. V. in Zusammenarbeit mit der Evang. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Berlin
Eintritt: 8,50.- Euro, für Studierende 3,50.- Euro, Mitglieder der Urania und der GCJZ 4,50.-Euro

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website