Olivenernte in Palästina

Ein Jahr in Israel/Palästina

Schulzentrum Talitha Kumi in Beit Jala

 Das deutsche evangelische Schulzentrum Talitha Kumi liegt zwischen Jerusalem und Bethlehem am Rand von Beit Jala. Es ist einerseits ein Angebot für die christliche Minderheit und andererseits eine Begegnungsschule für Christen und Muslime. Etwa eintausend Schülerinnen und Schüler nutzen Kindergarten, Grundschule und die weiterführende Schule mit der palästinensischen Hochschulreife (Tawjihi) oder alternativ der Deutschen Internationalen Abiturprüfung (DIAP). Zum Schulzentrum gehören außerdem ein Mädcheninternat, eine Hotelfachschule und ein Gästehaus. Träger der Schule ist das Berliner Missionswerk.

 

Ihre Aufgaben sind Hausaufgabenhilfe bei den Internatsmädchen sowie Mitarbeit im Deutschunterricht und im Kindergarten. Ein weiterer Bereich ist die Mitarbeit in der Patenschaftsarbeit; hier geht es vor allem darum, den Kontakt zwischen den Schülerinnen und Schülern und deren Paten in Deutschland zu pflegen. Außerdem unterstützen Sie die Mitarbeiter im Gästehaus (zum Beispiel bei der Olivenernte), in der Schulverwaltung, bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei Freizeitangeboten für die Schüler und Schülerinnen.

Voraussetzungen: Englischkenntnisse und die Bereitschaft, in der Vorbereitungszeit Arabisch zu lernen. Pädagogische Erfahrungen sind erwünscht.

Unterkunft: Auf dem Gelände der Schule.

Entsendeform: "weltwärts"


Schule in Beit Sahour

Die evangelische Schule in Beit Sahour östlich von Bethlehem besteht aus Kindergarten, Grund- und Oberschule. Wie alle anderen evangelischen Schulen ist sie offen für Jungen und Mädchen, Christen und Muslime. Die Schule legt besonders viel Wert auf berufsvorbereitende Kurse. Träger der Schule ist die Evangelisch-Lutherische Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL).

Ihre Aufgaben sind Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung in der Schule; Hilfe im deutschsprachigen Unterricht und Mithilfe bei der Organisation des Patenschaftsprogramms.

Voraussetzungen: Englischkenntnisse; die Bereitschaft, in der Vorbereitungszeit Arabisch-Grundkenntnisse zu erwerben; pädagogische Erfahrungen sind erwünscht.

Unterkunft: In einer Wohnung mit Anschluss an eine Gastfamilie.


Entsendeform:
"weltwärts"