Freiwilliger in Tansania

Ein Jahr in Tansania

Das Krankenhaus in Matema

Einsatzbereiche: Der kleine Ort Matema liegt zwischen dem Malawi-See und dem Livingstone-Gebirge. Der Freiwilligendienst findet im Matema-Hospital statt, das zur Evangelisch-Lutherischen Kirche von Tansania gehört. Das Krankenhaus hat ein riesiges Einzugsgebiet in einer medizinisch schlecht versorgten Gegend. Es ist mit 85 Betten das zweitgrößte des Distrikts. Vor Ort ist eine vielseitige Mitarbeit möglich: Vom pflegerischen und wirtschaftlichen Bereich bis hin zur Arbeit in der Apotheke können Freiwillige sich in jegliche Arbeitsfelder einbringen.


Voraussetzungen: Sprachkenntnisse in Englisch sind eine Grundvoraussetzung. Die Bereitschaft, Swaheli in der Vorbereitungszeit und Kinyakyusa vor Ort während des Auslandsaufenthalts zu lernen, ist notwendig. BewerberInnen für diesen Einsatzort sollten gute medizinische Vorkenntnisse und/oder Interesse an einem medizinischen Beruf mitbringen. Die Bereitschaft, sich als Hilfskraft in das Team des Krankenhauses einzufügen, ist ebenfalls wichtig.

Unterkunft: Freiwillige werden im Mitarbeiterhaus mit Selbstversorgung untergebracht.

Entsendeform: „weltwärts"

Weitere Infos zum Matema-Hospital gibt es hier.

 

Das Huruma-Straßenkinderzentrum und der Mlangede-Kindergarten in Iringa

Einsatzbereiche: Iringa ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Einer der Einsatzorte ist das Huruma-Center, das zur Evangelisch-Lutherischen Kirche von Tansania gehört. Dort erhalten ca. 30 Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 18 Jahren dauerhaft Unterkunft, Nahrung, Bildungsmöglichkeiten und Gesundheitsprävention. Der Freiwilligendienst umfasst die Arbeit mit Kindern, die Arbeit im Haus sowie die Arbeit in der Organisation. Der zweite Einsatzort ist der Mlangede Kindergarten. Etwa 80 Kinder besuchen diese Einrichtung. Dort unterstützen Freiwillige die Kolleginnen und Kollegen im Unterricht.

Voraussetzungen: Gute Englischkenntnisse sollten vorhanden sein. Zudem sollten Sie bereit sein, Swaheli zu lernen. Selbstständigkeit und Kreativität bei der Arbeit sind von Vorteil.

Unterkunft: Die Freiwilligen werden in einem Gästehaus untergebracht.
 
Entsendeform: „weltwärts"
 
Weitere Infos gibt es hier.

 

Mufindi Lutheran Girls Secondary School in Nyanyembe

Einsatzbereiche: Wie der Name bereits sagt, handelt es sich bei der Mufindi Lutheran Girls Secondary School um eine reine Mädchenschule. Freiwillige unterstützen die LehrerInnen im Unterricht. Die Aufgaben sind dabei vielfältig und individuell.

Voraussetzungen: Es ist von Vorteil, gute Englischkenntnisse zu besitzen. Zudem sollten Freiwillige bereit sein, die Landessprache Swaheli zu lernen.

Unterkunft: Sie werden in einem Haus auf dem Schulgelände untergebracht.

Entsendeform: „weltwärts“



Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartner

Dr. Martin Frank
Afrika-Referent
Tel +49 (0)30 · 2 43 44-151
m.frank @ bmw.ekbo.de