Deutschland: Flüchtlingsrat Berlin | Deutschland

Schutzschirme für Flüchtlinge

Online für dieses Projekt spenden

 
Gleiches Recht auf Bildung für Flüchtlinge!

In Deutschland leben rund 170.000 Menschen mit einem unsicheren Aufenthaltsstatus – entweder, weil Sie sich noch im Asylverfahren befinden oder ihr Aufenthalt lediglich geduldet ist. Sie dürfen oft nicht arbeiten, nicht studieren, keine betriebliche Ausbildung beginnen und haben keinen Anspruch auf Teilnahme an einem Deutschkurs. Für Flüchtlingsjugendliche ist diese Situation besonders belastend, denn anstatt einen Beruf zu lernen sind sie oft zum Nichtstun gezwungen.

Kampagne BILDUNG(S)LOS
Im März 2012 starteten die Jugendlichen ohne Grenzen, ein bundesweiter Zusammenschluss junger Flüchtlinge,  die Kampagne „BILDUNG(S)LOS – Grenzenlos, bedingungslos auch für Flüchtlinge“. Gemeinsam fordern der Flüchtlingsrat Berlin und Jugendliche ohne Grenzen:
- ein Recht auf kostenlose Sprachförderung für Alle von Anfang an
- die Abschaffung von Studien-, Arbeits- und Ausbildungsverboten
- das Recht, einen Schulabschluss nachzuholen

Behördliche Verstöße gegen die Schulpflicht:
In Berlin gilt die Schulpflicht auch für Kinder mit unsicherem Aufenthaltsstatus. Doch leider nehmen es die Berliner Behörden mit der Schulpflicht von Flüchtlingskindern nicht so genau. In allen Bezirken fehlen Plätze in Sprachförderklassen und oftmals müssen Flüchtlingskinder wochen- oder gar monatelang warten, bis sie einen Schulplatz erhalten. Mehrmals hat der Flüchtlingsrat Berlin eine Anwältin eingeschaltet, damit Flüchtlingskinder endlich zur Schule gehen können.

Anspruch auf Deutschkurse für alle!
Das Recht auf Teilnahme an einem kostenlosen Deutschkurs war auch eine zentrale Forderung des bundesweiten Protestmarsches von Flüchtlingen, der im September 2012 von Würzburg nach Berlin startete. In Berlin bemühen wir uns intensiv darum, diese Forderung umzusetzen. Solange sind die Flüchtlinge auf ehrenamtliche Angebote angewiesen. Der Flüchtlingsrat Berlin kooperiert eng mit der Initiative Multitude e.V., die in verschiedenen Flüchtlingsheimen in Berlin ehrenamtlich Deutschunterricht gibt. Außerdem übernehmen wir für mehrere Flüchtlingsjugendliche die Kosten für eine BVG-Monatskarte, damit Sie an einem Deutschkurs teilnehmen können.

Der Flüchtlingsrat wurde 1981 u. a. vom Berliner Missionswerk gegründet. Sein Büro befindet sich im Missionshaus in der Georgenkirchstraße.

Helfen Sie mit, dass sich der Flüchtlingsrat auch weiterhin für ein gleiches Recht auf Bildung einsetzen kann:

- Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende  für den Flüchtlingsrat Berlin

- Werden Sie Fördermitglied im Flüchtlingsrat: www.fluechtlingsrat-
  berlin.de/spenden.php

- Werden Sie selber aktiv, z.B. ehrenamtlich als DeutschlehrerIn. Eine
  besondere Qualifikation ist dafür nicht erforderlich. Kontakt zur
  ehrenamtlichen Initiative Multidue e.V.: www.multitude-berlin.de

 

Spenden für den Flüchtlingsrat Berlin

Projektnummer 0410 (Bitte bei Überweisungen angeben.)

Bankverbindung:

Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Der Flüchtlingsrat Berlin spannt Schutzschirme für Flüchtlinge.
Der Flüchtlingsrat Berlin spannt Schutzschirme für Flüchtlinge.

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten: