Schul-Patenschaft für Palästina

Unterstützen Sie Talitha Kumi durch eine Patenschaft

Seit fast 170 Jahren steht Talitha Kumi für die Botschaft der Versöhnung und des Friedens in einer konfliktgeladenen Region. Der Name der Schule bedeutet „Mädchen, stehe auf!“ und stammt aus dem Markusevangelium. Dieser Appell ist bis heute Name, Programm und Auftrag für die älteste evangelische Schule in Palästina.

Das Schulzentrum Talitha Kumi in Beit Jala bei Bethlehem bietet palästinensischen Mädchen und Jungen einen sicheren Ort, an dem sie sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln können. Zurzeit besuchen etwa 140 Kinder den Kindergarten, 730 Schüler/innen die Grund- und Oberschule und rund 80 Auszubildende die Hotelfachschule, insgesamt etwa je zur Hälfte Christen und Muslime.

Hier lernen die Schülerinnen und Schüler anderen Menschen unabhängig von Religion oder Geschlecht mit Toleranz und Respekt  zu begegnen. In der patriarchal geprägten palästinensischen Gesellschaft werden Mädchen oft benachteiligt. Ihnen gleichberechtigtes Lernen zu ermöglichen und ihre Begabungen zu fördern hat in Talitha Kumi eine hohe Priorität. Mit regelmäßigen Workshops zur Friedenserziehung, religionsübergreifenden Andachten und der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Streitschlichtern möchte die Schule einen Beitrag zur Überwindung von Konflikten und Gewalt leisten.

Da Talitha Kumi als Privatschule unter Trägerschaft des Berliner Missionswerks keinerlei staatliche Unterstützung erhält wird die Schule zu mindestens zwei Dritteln über Spenden und Patenschaften finanziert. Das letzte Drittel soll über Schulgebühren vor Ort finanziert werden. Um diese Gebühren möglichst niedrig zu halten und auch Schülerinnen und Schülern aus finanziell schwächeren Familien eine bestmögliche Bildung zu ermöglichen suchen wir stets nach neuen Patinnen und Paten.

Bereits ein Patenschaftsbeitrag von 30 Euro monatlich deckt ungefähr ein Viertel der Kosten eines solchen Platzes. Der Betrag ist nicht bindend, und eine Patenschaft kann jederzeit beendet werden.

Mit einer ...

  • Einzelpatenschaft begleiten Sie ein symbolisches Patenkind auf seiner Schullaufbahn. Ihr Patenbeitrag kommt dabei jedoch allen Schülern zu Gute.
  • Gruppenpatenschaft übernehmen Sie die symbolische Patenschaft für eine Kindergarten- oder Internatsgruppe.
  • namenlosen Patenschaft verzichten Sie auf ein Patenkind und reduzieren damit unseren Verwaltungsaufwand.


Jedes Jahr bekommen Sie einen Weihnachtsgruß aus der Schule mit einem Foto und im Sommer einen Kurzbericht des Direktors über die Ereignisse des vergangenen Schuljahrs. Zu Jahresbeginn erhalten sie für das zurückliegende Geschäftsjahr automatisch eine Spendenquittung, die sie beim Finanzamt steuerlich geltend machen können.

In unserer Zeitschrift "WeltBlick" informieren wir Sie regelmäßig über die Arbeit des Berliner Missionswerkes. "Im Lande der Bibel" berichtet dreimal pro Jahr über Aktuelles aus der Nahost-Region und über die Entwicklungen an der Schule. Damit wir Ihnen die Zeitschriften kostenfrei zuschicken können, müssen Sie uns lediglich die Option im Formular bestätigen.

Machen Sie mit und werden Sie Teil unserer Patenfamilie, denn Kinder brauchen Freunde!

Ich möchte Pate/Patin werden (zum Forumlar) >>

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns, wenn Sie weitere Informationen zu unserem Schulpatenschaftsprogramm wünschen.

Ansprechpartner: Florian Brell Tel +49 (0)30 · 2 43 44-192 Patenschaft @ bmw.ekbo.de

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartner

Florian Brell
Tel +49 (0)30 · 2 43 44-192
f.brell @ bmw.ekbo.de

Datenschutz

Ihre Daten sind bei uns sicher!

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für Zwecke des Berliner Missionswerkes elektronisch erfasst ...
mehr

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten: