• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich zusammen mit seinen Partnerkirchen weltweit für ein lebendiges christliches Zeugnis ein und beteiligt sich am Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden, Überwindung von Gewalt und Bewahrung der Schöpfung. Es unterstützt Kirchen und Entwicklungsprojekte im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien, Russland, Kuba, Nordamerika und Europa. Unsere Partnerschaft wird durch gegenseitige Besuche, Personalaustausch, Vermittlung von Gemeinde- und Schulpartnerschaften und dem ökumenischen Freiwilligenprogramm mit Leben gefüllt.
mehr

Ihre Spende für unsere Partnerkirchen in Afrika und an der Wolga



Weltweit stehen unsere Partnerkirchen für eine lebendige christliche Gemeinschaft ein! Unterstützen Sie gemeinsam mit dem Berliner Missionswerk die Arbeit der Ulanga Kilombero-Diözese in Tansania sowie die Gemeindearbeit unserer Schwestern und Brüder an der unteren Wolga! Ihre Spende kann viel bewegen!
hier informieren und spenden

Aktuelles

Israel verweigert palästinensischen Bischöfen die Einreise nach Gaza

Trotz Zusagen der israelischen Regierung wurde dem Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land (ELCJHL) Munib Younan und dem anglikanischen Bischof Rt. Rev. Suheil Dawani heute der Zugang nach Gaza verwehrt. Zusammen mit Kirchenführern aus Jerusalem wollten sie Christen in dem Gebiet besuchen. Beide waren die einzigen Palästinenser in der Gruppe, nur ihnen wurde der Grenzübertritt nicht gestattet.

mehr

EKBO-Landessynode: Für Frieden in Israel/Palästina beten

Die Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat auf ihrer Tagung

vom 15. bis 17. Januar 2009 angesichts des Gaza-Konflikts den Gemeindegliedern nahe gelegt, für einen dauerhaften Frieden in Gerechtigkeit im Nahen Osten zu beten.

mehr

Anglikanischer Bischof von Jerusalem ruft zur Unterstützung der Menschen in Gaza auf

Der Bischof der Diözese Jerusalem der Bischöflichen Kirche in Jerusalem und im Nahen Osten, Suheil Dawani, bittet in einer Stellungnahme zur Situation in Gaza und speziell zum Al Ahli Arab Hospital der Kirche in GazaStadt eindringlich um Solidarität durch Gebete und finanzielle Unterstützung.

mehr

Situation in Gaza: Kirchenführer fordern gewaltfreie Konfliktlösung

Die Patriarchen, Bischöfe und Oberhäupter der christlichen Kirchen in Jerusalem setzen sich in einer gemeinsamen Erklärung für ein Ende des Blutvergießens im Gaza-Konflikt ein. Die internationale Gemeinschaft wird darin aufgerufen, sofort friedensstiftend zu intervenieren.

mehr

UN wertet wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte auf

Zum 60. Geburtstag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10.12.2008 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen ein Zusatzprotokoll zum Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte verabschiedet. Damit wird ein Expertenkomitee der UN eingerichtet, vor dem individuelle Beschwerden über die Verletzung wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Menschenrechte eingereicht werden können. Zu dem Pakt über bürgerliche und politische Menschenrechte sind Individualbeschwerden schon viele Jahre möglich.

 

Quelle: Diakonisches Werk der EKD/Brot für die Welt, 10.12.2008

www.brot-fuer-die-welt.de/presse/index.php

Gottesdienst in Havanna

Advent in Kuba: Presbyterianische Kirche in Havanna feiert Jubiläum

Die älteste presbyterianische Kirhce in Kuba feierte am 2. Advent ihren 107. Tag der Kirchenweihung mit einem festlichen Gottesdienst.

mehr

Gebet an der Mauer für Frieden in Israel und...

Friedensmarsch zur Mauer bei Beit Jala/Bethlehem: über 2000 Menschen beten für die Versöhnung zwischen Israel und Palästina

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der evangelischen Gemeinde in Beit Jala und des 5-jährigen Jubiläums des Begegnungszentrums Abrahams Herberge sind nach einem Festgottesdienst am 30. Oktober 2008 über 2000 Menschen friedlich zur Mauer marschiert. Zu den Teilnehmenden gehörten Bischöfin Maria Jepsen und der Jenaer Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter.

mehr