• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich zusammen mit seinen Partnerkirchen weltweit für ein lebendiges christliches Zeugnis ein und beteiligt sich am Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden, Überwindung von Gewalt und Bewahrung der Schöpfung. Es unterstützt Kirchen und Entwicklungsprojekte im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien, Russland, Kuba, Nordamerika und Europa. Unsere Partnerschaft wird durch gegenseitige Besuche, Personalaustausch, Vermittlung von Gemeinde- und Schulpartnerschaften und dem ökumenischen Freiwilligenprogramm mit Leben gefüllt.
mehr

Ihre Spende für unsere Partnerkirchen in Afrika und an der Wolga



Weltweit stehen unsere Partnerkirchen für eine lebendige christliche Gemeinschaft ein! Unterstützen Sie gemeinsam mit dem Berliner Missionswerk die Arbeit der Ulanga Kilombero-Diözese in Tansania sowie die Gemeindearbeit unserer Schwestern und Brüder an der unteren Wolga! Ihre Spende kann viel bewegen!
hier informieren und spenden

Aktuelles

Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel, 4.-10. Juni 2008

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) lädt zur Teilnahme an der Internationalen kirchlichen Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel ein. In 17 Ländern finden Aktionen und Gebetstreffen statt. Drei ökumenische Organisationen unterstützen die Fürspracheinitiative mit überregionalen Aktionen. Ausführliche Informationen auf der Webseite des ÖRK: www.oikoumene.org/de/events-sections/icappi-2008.html

mehr

Kuba: Die Insel der vier Währungen

Auf Kuba spricht man viel von der doppelten Währung und von den Problemen, die sie hervorbringt, aber die Realität ist noch schlimmer: Zum jetzigen Zeitpunkt kursieren vier Währungen. Es gibt den kubanischen Peso, mit dem der Staat den größten Teil der Gehälter zahlt und mit dem auch die sozialistischen Betriebe gezwungen sind zu arbeiten. Und es gibt den Peso Convertible, den CUC, das sind die lokalen Devisen.

mehr

Faten Nastas Mitwasi, Ein Künstler aus Palästina....

Kunstbuch über Sliman Mansour erschienen

Der Jerusalemsverein e. V. im Berliner Missionswerk hat in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Begegnungszentrum Bethlehem (ICB) ein Kunstbuch über den palästinensischen Künstler Sliman Mansour herausgegeben. Der in Ostjerusalem lebende Mansour ist einer der bekanntesten Künstler in Palästina und darüber hinaus in der gesamten arabischen Welt. „Ein Künstler aus Palästina. Sliman Mansour. Standhaftigkeit und Kreativität“ von Faten Nastas Mitwasi (ICB) bietet einen detaillierten Einblick in das Gesamtwerk des Künstlers. Das Buch ist im Michael Imhof Verlag erschienen, umfasst 112 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen und kostet 19,95 EUR. ISBN 978-3-86568-370-0.

mehr

Kirchenleitung visitiert das Berliner Missionswerk

Vom 13. bis 16. Mai besucht eine Kommission der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) unter Leitung von Bischof Dr. Wolfgang Huber das Berliner Missionswerk. Die Visitationskommission wird auch beim „Tag der Begegnung“ am 31. Mai Gast des Missionswerks sein.

mehr

Taye Teferra gestorben

Oft zog er noch nach Mitternacht los, um Flüchtlinge vom Bahnhof Zoo abzuholen. Tausende kamen in den 80er Jahren über den Ostblock nach West-Berlin. Für diese entrechteten, geängstigten, oft gefolterten Menschen hat Taye Teferra (15.10.1948 – 04.04.2008 Unterstützung gesucht, beim Berliner Missionswerk, dem Flüchtlingsrat und vielen anderen.

mehr

Demokratisierung in Kuba

Die neue Regierung in Kuba hat wie angekündigt die Menschenrechtspakte bei den Vereinten Nationen unterzeichnet. Auf der Insel wird vermehrt "ohne Einschränkungen" diskutiert. Von der Bevölkerung werden kritische Fragen gestellt, denen sich auch die Regierung stellt.

mehr

Erstmals gemeinsame Fürbitte in Nord- und Südkorea

Erstmals in der nunmehr 60jährigen Geschichte der Trennung Koreas haben der Südkoreanische Kirchenrat und die Nordkoreanische Christliche Vereinigung zu einer gemeinsamen Fürbitte für ihr geteiltes Land aufgerufen. Sie bitten die weltweite christliche Gemeinschaft, am kommenden Osterfest für die Wiedervereinigung Koreas zu beten.

mehr