• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

+++ CORONA: Weltweite Partnerschaft – gerade jetzt +++

Die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus ist zu einer weltweiten Pandemie geworden. Die Menschen im globalen Süden sind besonders betroffen. Für sie bedeutet die Ausgangssperre ein Zusammenleben auf engstem Raum, ohne fließendes Wasser, in großer Hitze unter Wellblechdächern.

Hier im Aktuell-Bereich unserer Webseite bleiben Sie jederzeit informiert über die Lage in den einzelnen Ländern, sofern uns Nachrichten von dort vorliegen. Das Team des Berliner Missionswerkes arbeitet zurzeit überwiegend mobil, ist aber für Sie über E-Mail erreichbar: bmw @ berliner-missionswerk.de.

Corona-Nothilfefonds: Hier können Sie sicher online spenden

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

mehr

Aktuelles

Freiwillige nach Kuba ausgereist

Die ökumenischen Freiwilligen Lea Klinge und Dominik Eisenhardt sind nach längerem unsicheren Warten glücklich nach Kuba ausgereist, nachdem die nötigen Visa mit Verzögerung erteilt wurden. Die beiden Familien kamen zum tränenreichen Abschied mit an den Flughafen. Nach der Ankunft in Havanna wurden Lea und Dominik nach Santa Clara gefahren, wo sie von Pfarrer Omar Maren Turcaz gemeinsam mit den Gastgeberinnen Xiomara Arenas und Pfarrerin Miriam Naranjo begrüßt und in das Programm eingeführt wurden. Jetzt sind sie an ihren Einsatzstellen in Placetas und Taguasco. Wir warten gespannt auf ihre Rundbriefe mit den ersten Eindrücken.

mehr

MAN Ferrostaal spendet Solardach für Schule Talitha Kumi in Palästina

MAN Ferrostaal finanziert im Rahmen einer Spende an die Schule Talitha Kumi bei Beit Jala, Palästina, eine solarthermische Anlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. In einem Schulterschluss von Politik und Wirtschaft wird das Projekt im Rahmen des Solardachprogramms zur Auslandsmarkterschließung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) kofinanziert und von der Deutschen Energie-Agentur GmbH koordiniert. MAN Ferrostaal trägt den Großteil der Gesamtkosten der Solaranlage, die bei rund 170.000 EUR liegen.

mehr

Evangelische Missionswerk in Deutschland hat neuen Vorstand

In den kommenden sechs Jahren wird das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) von einem neuen Vorstand geleitet. Vorsitzende des Gremiums ist Bischöfin Maria Jepsen (Kirchenkonferenz der EKD), ihre Stellvertreter sind Pastorin Martina Helmer-Pham Xuan (Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachen - ELM) und Missionssekretär Thomas Kemper (Evangelisch-methodistische Kirche). Für das Berliner Missionswerk wurde Missionsratsvorsitzender Roland Herpich in den Vorstand gewählt.

mehr

ÖRK fordert Siedlungsstopp und Abbau israelischer Siedlungen

Der Zentralausschuss des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) hat die israelische Regierung aufgerufen, den Siedlungsbau einzustellen und mit einer Auflösung der Siedlungen in den besetzen palästinensischen Gebieten zu beginnen.

mehr

Olav Fykse Tveit zum ÖRK-Generalsekretär gewählt

Der norwegische Theologe und Pfarrer Dr. Olav Fykse Tveit (48) wurde am Donnerstag, 27. August, während der Tagung des Zentralausschusses zum siebten Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) gewählt. Tveit ist damit der jüngste Generalsekretär seit Willem A. Visser 't Hooft, der während der Aufbaujahre und bei der Gründungsvollversammlung vor 61 Jahren an der Spitze des ÖRK stand.

mehr

Zeitschrift "Im Lande der Bibel" im neuen Gewand

Die neuen Ausgaben der Zeitschriften "mission" und "Im Lande der Bibel" (ILB) sind erschienen. Die ILB wurde für diese Ausgabe neu gestaltet, Thema: "Wem gehört das Heilige Land? - Archäologie diesseits und jenseits des Jordans". Im Bereich "Publikationen" können beide Zeitschriften heruntergeladen und kostenlos bestellt werden.

www.berliner-missionswerk.de/berliner-missionswerk/publikationen/

Kubanischer Projektpartner erhält Umweltpreis

In Anerkennung für den herausragenden Beitrag zum Umweltschutz und zur nachhaltigen Entwicklung erhielt das Christliche Zentrum für Dialog und Besinnung (CCRD) den ländlichen Umweltpreis 2009 der kubanischen Regierung.

 

Das CCRD hat in Cárdenas eine Pionierrolle übernommen. Für die unermüdliche Arbeit der Organisation zeugen diverse Bildungsangebote und Veranstaltungen zum Thema Umwelt, die biologisch bewirtschaftete Farm, die Projekte Ökogesundheit und Ökoleben, die Förderung von Biogasanbau und die Arbeit im Bereich der Wiederaufforstung. Wir gratulieren herzlich zu diesem sehr wohl verdienten Preis.

www.ccrd.org

Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Danke für Ihre Unterstützung!

Facebook-Feed

WeltBlick

Unsere neue Zeitschrift
WeltBlick 3/2019:
»Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen«

Blätter-PDF öffnen