• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

+++ CORONA: Weltweite Partnerschaft – gerade jetzt +++

Die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus ist zu einer weltweiten Pandemie geworden. Die Menschen im globalen Süden sind besonders betroffen. Für sie bedeutet die Ausgangssperre ein Zusammenleben auf engstem Raum, ohne fließendes Wasser, in großer Hitze unter Wellblechdächern.

Hier im Aktuell-Bereich unserer Webseite bleiben Sie jederzeit informiert über die Lage in den einzelnen Ländern, sofern uns Nachrichten von dort vorliegen. Das Team des Berliner Missionswerkes arbeitet zurzeit überwiegend mobil, ist aber für Sie über E-Mail erreichbar: bmw @ berliner-missionswerk.de.

Corona-Nothilfefonds: Hier können Sie sicher online spenden

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

mehr

Aktuelles

Bischöfin Maria Jepsen, Vorsitzende des...

Eröffnung der Image-Kampagne mission.de

Mission will in Gemeinden besser wahrgenommen werden: Missionsorganisationen schließen sich für eine Image-Kampagne zusammen.

www.mission.de

mehr

Krawalle zwischen Arabern und Juden in Akko

In der israelischen Küstenstadt Akko hat die Autofahrt eines Arabers am jüdischen Versöhnungstag Jom Kippur tagelange gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen jüdischen und arabischen Israelis ausgelöst. Das israelische Institut Givat Haviva hat die Hintergründe des Konflikts beleuchtet:

www.berliner-missionswerk.de/fileadmin/documents/Texte/givat_haviva_akko.pdf

Bilder 1-3: Die Hurrikans Gustav und Ike haben...

Hurrikanschäden in Kuba: Kirchen bitten um Unterstützung für den Wiederaufbau

Die Hurrikans Gustav und Ike haben in Kuba eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Partner des Berliner Missionswerks in Kuba bitten um Unterstützung bei Nothilfe und Wiederaufbau.

mehr

Spaltung der Äthiopischen Evangelischen Kirche Mekane Yesus überwunden

Am 27. August 2008 haben sich die Kirchenführer der seit mehr als sieben Jahren getrennten Kirchen, der Äthiopischen Evangelischen Kirche Mekane Yesus (EECMY) und der Evangelischen Kirche Mekane Yesus - Addis Abeba und Umgebung (AASECMY), versöhnt. Die Gemeinden der abgespaltenen AASECMY kehren damit unter das Dach der EECMY zurück.

mehr

Die Aachener Friedenspreisträger Andreas Buro,...

Aachener Friedenspreisträger Mitri Raheb fordert "neue humane Kultur" in Israel/Palästina

In einem Interview im Rahmen der Verleihung des Aachener Friedenspreises hat Mitri Raheb (Bethlehem) die Rolle der Kultur beim Friedensprozess im Nahen Osten betont.

mehr

Teilnehmende und Mitarbeitende der...

Rückblick: Rüstzeit für Kinder und Jugendliche

Vom 28. Juli bis zum 2. August fand die erste Rüstzeit für Kinder und Jugendliche des Berliner Missionswerkes statt. 19 Kinder und junge Erwachsene waren gekommen, einige hatten sich extra Urlaub genommen, um in dieser Woche im Feriendorf am Groß Väter See bei Templin dabei sein zu können.

mehr

Dr. Mitri Raheb

Aachener Friedenspreis 2008 geht an Mitri Raheb und Machsom Watch

Dr. Mitri Raheb, Pfarrer der arabisch-lutherischen Weihnachtskirche in Bethlehem, hat den Aachener Friedenspreis 2008 zugesprochen bekommen. Der Preis wird am 1.September in Aachen verliehen. Die kirchliche Arbeit Dr. Rahebs, aber auch seine Bildungs- und Kulturarbeit, wird u. a. von der EKD unterstützt und begleitet.

mehr

Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Danke für Ihre Unterstützung!

Facebook-Feed

WeltBlick

Unsere neue Zeitschrift
WeltBlick 3/2019:
»Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen«

Blätter-PDF öffnen