• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich zusammen mit seinen Partnerkirchen weltweit für ein lebendiges christliches Zeugnis ein und beteiligt sich am Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden, Überwindung von Gewalt und Bewahrung der Schöpfung. Es unterstützt Kirchen und Entwicklungsprojekte im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien, Russland, Kuba, Nordamerika und Europa. Unsere Partnerschaft wird durch gegenseitige Besuche, Personalaustausch, Vermittlung von Gemeinde- und Schulpartnerschaften und dem ökumenischen Freiwilligenprogramm mit Leben gefüllt.
mehr

Talitha Kumi: Für die Menschen im Heiligen Land


Trotz oder gerade wegen des Coronavirus' und seinen Folgen: Wir dürfen die Menschen im Heiligen Land nicht vergessen. Noch mehr als sonst sind sie seit Wochen in ihrem Alltag eingeschränkt. Noch mehr als sonst macht sich Hoffnungslosigkeit breit. Ausgerechnet jetzt entfällt auch noch die Ostersonntags-Kollekte, die unserem Schulzentrum Talitha Kumi zugutekommen und dort neue Hoffnung schenken sollte.


Mehr zur Situation in Talitha Kumi >>

Bitte spenden Sie trotzdem! Diesmal per Überweisung statt in den Klingelbeutel.

Hier können Sie sicher online spenden >>

Aktuelles

Foto: EKD

Reminiszere: Fürbitte für Syrien

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) lädt auch im Jahr 2020 alle Kirchengemeinden in ihrem Bereich sowie in anderen Konfessionen dazu ein, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere, 8. März 2020) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Ein Schwerpunkt der Fürbitte 2020 ist die Situation der Menschen in Syrien. Das Berliner Missionswerk war an den Vorbereitungen des Gottesdienstes in der Marienkirche beteiligt.

mehr

Jens Nieper, Geschäftsführer des...

"Was wird aus den Christen der heiligen Stadt Jerusalem?" - Rückblick auf das Jahresfest des Jerusalemsvereins

„Wünschet Jerusalem Glück“ – dieses Bibelzitat war das Motto des Jahresfestes des Jerusalemsvereins, das auf eine 168-jährige Tradition zurückschauen kann. Im Mittelpunkt stand in diesem  Jahr die Frage nach der Situation und der Zukunft der Christen in Jerusalem.

mehr

Dr. Justus Werdin verantwortet als Referent für...

Ökumenepreis für 25 Jahre Versöhnung

Über den Ökumenepreis des Ökumenische Rates Berlin-Brandenburg darf sich das Ökumenische Europa-Centrum Frankfurt (Oder) e.V. (OeC) in diesem Jahr freuen. Seit 25 Jahren initiiert das OeC deutsch-polnische Begegnungen über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg. „Erinnern aufarbeiten, versöhnen – das muss unser aller Ziel für die Zukunft sein. Hier in der Mitte Europas“, betont Dr. Justus Werdin, der als Referent für grenzüberschreitende Ökumene und Osteuropa die inhaltliche Arbeit des OeC verantwortet.

mehr

EINS – Das Gebetsevent für Berlin (Berlin-Schöneberg, Baptistengemeinde)

EINS - IN CHRISTUS! Gemeinsam beten, feiern, handeln. Am 25. Januar lädt zum dritten Mal das breiteste Hauptstadtbündnis von Berliner Christinnen und Christen ein, auf unterschiedlichste Arten und Weisen, jedoch EINS in Christus, für ihre Stadt zu beten und einander in großartigen Unterschiedlichkeit zu entdecken.

mehr

Trauer um Andreas Böer und Heidrun Schnell

Das Berliner Missionswerk trauert um Andreas Böer und Dr. Heidrun Schnell, die am 3. bzw. am 4. Januar verstorben sind. „Beide waren geschätzte Mitglieder unseres Missionsrates“ so Direktor Dr. Christof Theilemann. Andreas Böer gehörte dem Leitungsgremium des Berliner Missionswerkes von 2007 bis zuletzt an; Dr. Heidrun Schnell von 2016 bis 2019. Sie war auch Mitglied im Finanzausschuss des Missionsrates. „Beide haben uns bei einem wunderbaren menschlichen Miteinander zugleich hochkompetent beraten und waren verlässlich an unserer Seite. Wir sind dankbar, dass diese beiden besonderen Menschen mit uns Lebenszeit geteilt haben“, so Dr. Theilemann.

mehr

Dr. Justus Werdin, Osteurops-Referent des...

Auftakt: Friedensgebete erinnern an "Blutige Revolution" in Rumänien

Friedensgebete zum 30. Jahrestag der „Blutigen Revolution“ in Rumänien. Dr. Justus Werdin, Osteuropa-Referent des Berliner Missionswerks, gedachte am 15. Dezember - gemeinsam mit Dionisie Arion, Pfarrer der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien - der über 1.100 Opfer. Der Abend in der Heilige-Geist-Kirche in Moabit bildete den Auftakt einer Reihe von Friedensgebeten in der EKBO und in Rumänien, mit der an die Opfer des Umbruchs erinnert wird - zeitgleich in Deutschland und Rumännien. Eröffnet wurde die Veranstaltung von der Gesandtin der Rumänischen Botschaft in Berlin, Miheia Diculescu-Blebea.

mehr

Abiy Ahmeds Buch "Unity", "Einheit", in dem er...

Äthiopien: Friedensnobelpreis für Abiy Ahmed

Der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed erhielt am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters, in Oslo den Friedensnobelpreis 2019. Geehrt wird Ahmed vor allem für seine Initiative zur Lösung des Grenzkonflikts mit dem Nachbarland Eritrea. "Äthiopien erwartet unter Ministerpräsident Abiy Ahmed eine glänzende zukunft", so die Botschafterin Äthiopiens in Deutschland, H.E. Mulu Solomon. Sie nahm kürzlich in Berlin an einem Seminar des Berliner Missionswerkes und des Ev.-Luth. Missionswerks in Niedersachsen teil.

mehr

Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Danke für Ihre Unterstützung!

Facebook-Feed

WeltBlick

Unsere neue Zeitschrift
WeltBlick 3/2019:
»Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen«

Blätter-PDF öffnen