• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich für Frieden und Gerechtigkeit, für das Überwinden von Gewalt und die Bewahrung der Schöpfung ein. Gemeinsam mit seinen Partnerkirchen steht das Missionswerk für ein lebendiges christliches Zeugnis weltweit. Dazu tragen das ökumenische Freiwilligenprogramm, gegenseitige Besuche sowie das Vermitteln von Gemeinde- und Schulpartnerschaften bei. So werden die ökumenischen Beziehungen der beiden Trägerkirchen - Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Evangelische Landeskirche Anhalts - mit Leben erfüllt.

Aktuelles

Von li.: Roland Herpich, Direktor des Berliner...

Bischof Dröge verabschiedete Lordbischof

Bischof Dr. Markus Dröge reiste Anfang Februar nach London, wo er als Liturg am Gottesdienst zur Verabschiedung des Bischofs von London, Lordbischof Dr. Richard Chartres, in der St.-Pauls-Kathedrale teilnahm. Bischof Chartres ist seit 2009 Ehrendomprediger des Berliner Doms; Bischof Dröge seit 2015 Ehrendomprediger von St. Paul. Er wurde auf seiner Reise begleitet von Roland Herpich, Direktor des Berliner Missionswerkes, und Dr. Christof Theilemann, Landeskirchlicher Pfarrer für Ökumene und Weltmission. In London besuchte die Delegation auch die Freiwillige Lea, die das Berliner Missionswerk in die Kirchengemeinde St. Luke's West Kilburn im Nordwesten Londons entsandt hat.

mehr

Kirchentagsflair schon im Februar

Ein ganz besonderes Flair bringt der Kirchentagssonntag am 12. Februar in die Gemeinden: Er soll neugierig machen, informieren, auf den Deutschen Evangelischen Kirchentag im Mai in Berlin einstimmen. Das Berliner Missionswerk ist dabei - beim Kirchentag sowieso und auch am kommenden Sonntag.

mehr

Hartmut Albruschat (†)

Hartmut Albruschat verstorben

Pfarrer i. R. Hartmut Albruschat, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Ostasienmission und früherer Ostasien-Referent des Berliner Missionswerks, ist am 24. Januar in Stuttgart verstorben. Albruschat, der 1996 für seinen langjährigen mutigen Einsatz für die Menschenrechte in Ostasien das Bundesverdienstkreuz verliehen bekam, starb wenige Tage vor seinem 81. Geburtstag. „Sein Tod ist ein großer Verlust“, so Dr. Christof Theilemann, Ostasien-Referent und stellvertretender Direktor des Berliner Missionswerks: "Hartmut Albruschat hat sich bis zuletzt für seine Anliegen eingesetzt. Sein plötzlicher Tod hat uns sehr getroffen “.

mehr

Feierliche verabschiedung Dr. Owdenburg Mdgellas....

Tansania: Bischof Mdegella verabschiedet

Dr. Owdenburg Mdegella, Bischof der der Iringa-Diözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche Tansanias (ELCT), geht nach 30 Jahren in den Ruhestand. Am 23. Januar wurde Mdegella, ein enger Freund des Berliner Missionswerks, mit einer Prozession und einem Festakt feierlich verabschiedet. Es mache ihn froh und ein wenig stolz, so Direktor Roland Herpich in seiner Festpredigt, dass Mdegella oft betont habe: „Ich bin ein Kind der Berliner Mission“. Zur Delegation des Berliner Missionswerkes und der EKBO gehören außer Herpich noch Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein, Superintendent Carsten Bolz sowie Andreas Böer und Jens-Hermann Kleine, Mitglieder der Kirchenleitung. Nachfolger Mdegellas wird Pfarrer Blaston Gaville.

mehr

Das Bundeskanzleramt in Berlin.

Äthiopien: Freilassung gefordert

Mit einem Brief hat sich der Beirat „Horn von Afrika“ des Berliner Missionswerkes an die Bundeskanzlerin gewandt. Darin bittet das Gremium, sie möge sich für die Freilassung des äthiopischen Oppositionsvertreters Dr. Merera Gudina einsetzen. Gudina war im November 2016 zu Gesprächen im Bundestag und im Auswärtigen Amt nach Berlin gekommen und hatte auch an einer Tagung des Berliner Missionswerkes teilgenommen. Nach seiner Rückkehr aus Europa wurde er in Addis Abeba verhaftet.

mehr

Online: Interreligiöser Stadtplan für Berlin

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie viele interreligiöse Initiativen und Projekte es eigentlich in Berlin gibt? Und wo und wie man mitarbeiten kann? Seit Beginn dieses Jahres sind alle wichtigen Informationen dazu auf einer Webseite versammelt. Dort stellen sich mehr als 40 verschiedene Projekte, Initiativen und Gruppen vor, beschreiben ihre Arbeit und ihr Selbstverständnis. Dr. Andreas Goetze, landeskirchlicher Pfarrer für den interreligiösen Dialog im Berliner Missionswerk, ist Leiter des Projektes „Interreligiöser Stadtplan“.

mehr

Ibrahim Azar, designierter Bischof der...

Ibrahim Azar zum Bischof gewählt

Der Jerusalemer Pfarrer Ibrahim Azar ist am 13. Januar 2017 zum Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL) gewählt worden. Die Synodalen der ELCJHL votierten in geheimer Wahl für Azar. Im Januar 2018 wird er in der Erlöserkirche in Jerusalem in sein neues Amt eingeführt. Damit wird er die Nachfolge von Munib Younan antreten, der seit 1998 als Bischof der ELCJHL amtiert und sich im kommenden Jahr in den Ruhestand verabschiedet.

mehr