• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

CORONA: Weltweite Partnerschaft – gerade jetzt

„Gelobt seist du, oh Herr, für die ganze Schöpfung“ - so singt der Talitha Kumi-Kinderchor in einem kürzlich gedrehten Musikvideo. Doch so viel Mut, so viel Freude ist in diesen Tagen nicht selbstverständlich. Denn die COVID-19-Pandemie liegt weiterhin wie ein dunkler Schatten über der Bethlehem-Region. Bitte helfen Sie mit einer Spende!

Hier können Sie sicher für Talitha Kumi online spenden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Aktuelles

Geflüchtete aus der Ukraine: Trost und Hoffnung schenken!

Vieles ist ihnen nicht geblieben, im besten Fall ein Koffer mit Kleidung und Erinnerungsstücken. Und selbst diesen mussten einige auf dem langen Weg zur rettenden polnischen Grenze zurücklassen. Die meisten von ihnen haben nicht mehr als das, was sie am Leibe tragen. Millionen Menschen sind auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen in Polen und in Berlin wollen wir den Geflüchteten beistehen.

mehr

Deutsche Taufschale mit Inschrift in der...

Vortrag: "Verflochtene Geschichte"

Zweiter Abend unserer Gesprächsreihe "Mission und Kolonialismus". Anhand eines Beispiels aus der Berliner Mission in Südafrika geht die Historikerin Lize Kriel am 9. Mai im Berliner Missionswerk dieser verflochtenen Geschichte nach. Als materielle Quelle dient ihr eine deutsche Taufschale, die mit einer Inschrift auf Sepedi versehen wurde, einer in Teilen des südlichen Afrikas verbreiteten Bantusprache. (Foto: Lize Kriel, University of Pretoria)

mehr

Direktor Dr. Theilemann: Ostergrüße/Easter Greetings

„Die christliche Hoffnung an Ostern ist nicht eine Hoffnung, die leichthin sagt: Am nächsten Tag geht die Sonne wieder auf“, so Dr. Christof Theilemann in seinem Ostergruß auf Deutsch und Englisch, „sondern sie ist eine Hoffnung, die sich gegen all das Unrecht in der Welt stellt“. Und diese besondere Hoffnung schaue darüber hinaus - auf das, was Gott in Christus für uns getan hat.

mehr

Das Karlsruher Schloss.

Karlsruhe 2022: Die ÖRK-Vollversammlung als Thema für Schule und Gemeinde

Gäbe es den Ökumenischen Rat der Kirchen nicht, müsste man ihn spätestens jetzt erfinden. Denn in einer zunehmend zersplitterten Welt sind die vielfältigen, weltweiten ökumenischen Beziehungen der Kirchen unbezahlbar wertvoll. Die nur alle acht Jahre tagende Vollversammlung des ÖRK ist 2022 in Deutschland, in Karlsruhe, zu Gast. Die Fortbildung am 5. Mai wird sich mit Geschichte und Gegenwart der ökumenischen Bewegung beschäftigen; als Thema für Schule und Gemeinde. Es tut gut, den Blick zum weiten ökumenischen Horizont zu richten!

mehr

Die Warschauer Dreifaltigkeitskirche. Hier feiert...

Polen: Partnerkirche feiert erste Frauenordination

Bedeutender Schritt: Die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen (EAKiP), seit 1997 Partnerkirche des Berliner Missionswerkes, feiert die erste Ordination von Frauen. Am 7. Mai werden in der Warschauer Dreifaltigkeitskirche die ersten acht Diakoninnen zu Pfarrerinnen ordiniert. „Wir freuen uns über dieses wichtige Ereignis in der Geschichte der lutherischen Kirche in Polen, indem wir den Vers aus Psalm 100, 2 zitieren: ‚Betet den Herrn mit Freuden an; kommt vor ihn mit frohen Liedern!‘“ heißt es in der Meldung der EAKiP. Der Gottesdienst wird auf dem YouTube-Kanal der Dreifaltigkeitskirche übertragen.

mehr

"Deutsch-polnische und...

Stettin: 2. Deutsch-Polnisches Bischofstreffen

Die deutsch-polnische Grenzregion wächst zusammen, die Menschen leben in Frieden und guter Nachbarschaft. In den letzten Wochen macht der Krieg in der Ukraine eindringlich bewusst, wie kostbar diese Errungenschaft ist. Entsprechend dankbar zeigten sich dafür zahlreiche leitende Geistliche auf der 2. Ökumenischen Bischofskonsultation, die am 6. April in Stettin/Szczecin stattfand. „Mit der Anwesenheit fast aller Bischöfe und Bischöfinnen aus dem Grenzraum wurde eine Breite der deutsch-polnischen und evangelisch-katholisch-orthodoxen Begegnung erreicht, die es sonst in dieser Form nicht gibt“, so Superintendent Frank Schürer-Behrmann vom Ev. Kirchenkreis Oderland-Spree, Vorsitzender des Oekumenischen Europa-Centrums in Frankfurt (Oder).

mehr

Barbara Deml, Bischöfin Susanne Rappmann und...

Göteborg: Enge und herzliche Beziehungen

„Wir hatten intensive Gespräche, schauen dankbar auf unsere Partnerschaft, und freuen uns, einander wieder ohne Reisebeschränkungen durch Covid19 begegnen zu können“ resümiert Barbara Deml ihren Besuch in Göteborg. Mit der Partnerdiözese verbindet das Berliner Missionswerk eine enge und herzliche Beziehung - die wie viele andere unter der Pandemie gelitten hat. Viel Zeit für den Besuch aus Berlin nahm sich Bischöfin Susanne Rappmann (mi.), um die Möglichkeiten der Partnerschaft zu besprechen.

mehr



Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Danke für Ihre Unterstützung!