• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich zusammen mit seinen Partnerkirchen weltweit für ein lebendiges christliches Zeugnis ein und beteiligt sich am Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden, Überwindung von Gewalt und Bewahrung der Schöpfung. Es unterstützt Kirchen und Entwicklungsprojekte im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien, Russland, Kuba, Nordamerika und Europa. Unsere Partnerschaft wird durch gegenseitige Besuche, Personalaustausch, Vermittlung von Gemeinde- und Schulpartnerschaften und dem ökumenischen Freiwilligenprogramm mit Leben gefüllt.
mehr

Äthiopien: Geschwister brauchen Hilfe



Rund 100 Kirchen im Westen Äthiopiens sind zerstört; ganze Gemeinden sind vertrieben. 500 Pfarrerinnen und Pfarrer haben seit einem halben Jahr kein Gehalt mehr erhalten und wissen nicht, wie sie ihre Familien ernähren sollen. So stellt sich die Lage nach den politischen Unruhen dar, die im vergangenen Jahr das Land erfasst hatten. Nun erreicht uns ein Hilferuf aus Äthiopien: Rund um die Stadt Dembi Dollo sind besonders viele Kirchengemeinden von den Folgen der Unruhen betroffen.

Wir bitten Sie daher: Unterstützen Sie unsere äthiopischen Schwestern und Brüder in dieser schweren Zeit mit einer Spende!

hier informieren und spenden

Aktuelles

Kinder erlebten Äthiopien in Berlin-Lankwitz

Wasser in Kanister füllen und mit dem vollen Kanister eine Wegstrecke zurücklegen, das hat als Wettspiel den Kindern bei den Ökumenischen Kindertagen vom 22. bis 24. Juli 2008 in der Evangelischen Dorfkirche Lankwitz Spaß gemacht.

mehr

"mission" und "Im Lande der Bibel" 2/2008 erschienen

Die neuen Ausgaben der Zeitschriften "mission" und "Im Lande der Bibel" mit dem Titel "Stadt - Land - alles im Fluss" bzw. "Reisen nach Palästina" stehen zum Download im Bereich "Publikationen" bereit.

www.berliner-missionswerk.de/berliner-missionswerk/publikationen/

Unruhen und Polizeigewalt in Südkorea: Presbyterianische Kirche (PROK) setzt sich für Demokratie und Gerechtigkeit ein

Seit dem Frühjahr ist die südkoreanische Bevölkerung verunsichert über US-Fleischimporte, die nicht ausreichend kontrolliert sein sollen. Seit einigen Wochen gibt es eine ständige Protestbewegung, die auf diese Unsicherheit für die Bevölkerung hinweist. Mit einer besonders in den Nachtstunden eindrücklichen Licherterkette, die sich über den berühmten Nam-Sam-Berg in Seoul erstreckt, wird auf diesen Wunsch der Bevölkerung hingewiesen.

mehr

Korea-Info Heft 13, Juni 2008, des Berliner Missionswerkes erschienen

Ein- bis zweimal im Jahr gibt das Berliner Missionswerk informative Texte zur Zusammenarbeit mit den Kirchen in Korea heraus. Download des aktuellen Heftes:

www.berliner-missionswerk.de/uploads/media/Korea_info_01.pdf

mehr

Tag der Begegnung: 300 Kinder lernten Äthiopien kennen

Am 31. Mai 2008 herrschte in Berlin strahlender Sonnenschein. Und etwa 300 Kinder und Konfirmanden waren zum „Tag der Begegnung“ des Berliner Missionswerkes gekommen. Die ersten hatte sich schon morgens um 5 Uhr auf die Reise gemacht! Um 10 Uhr gab es endlich für alle die Eröffnung mit einem Kindergottesdienst. In diesem Jahr stand die äthiopische evangelische Partnerkirche Mekane Yesus im Mittelpunkt. Es war schön, dass wir einen kleinen Chor vom äthiopischen Volk der Oromos, die in Berlin leben, begrüßen konnten.

mehr

Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel, 4.-10. Juni 2008

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) lädt zur Teilnahme an der Internationalen kirchlichen Aktionswoche für Frieden in Palästina und Israel ein. In 17 Ländern finden Aktionen und Gebetstreffen statt. Drei ökumenische Organisationen unterstützen die Fürspracheinitiative mit überregionalen Aktionen. Ausführliche Informationen auf der Webseite des ÖRK: www.oikoumene.org/de/events-sections/icappi-2008.html

mehr

Kuba: Die Insel der vier Währungen

Auf Kuba spricht man viel von der doppelten Währung und von den Problemen, die sie hervorbringt, aber die Realität ist noch schlimmer: Zum jetzigen Zeitpunkt kursieren vier Währungen. Es gibt den kubanischen Peso, mit dem der Staat den größten Teil der Gehälter zahlt und mit dem auch die sozialistischen Betriebe gezwungen sind zu arbeiten. Und es gibt den Peso Convertible, den CUC, das sind die lokalen Devisen.

mehr