Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Die Menschen Äthiopiens brauchen unsere...

Äthiopien: „Humanitäres Desaster“

Als im November 2020 der Krieg im Norden Äthiopiens ausbrach, versprach Präsident Abiy Achmed ein schnelles Ende der Kämpfe, um – wie es häufig heißt, wenn staatliche Gewalt legitimiert werden soll – „Ordnung und Sicherheit“ wieder herzustellen. Nun tobt der Krieg seit über einem halben Jahr – und hat ein humanitäres Desaster verursacht. Nahrungsmittel werden von Soldaten konfisziert, Lieferungen von Hilfsorganisationen werden blockiert. Millionen Flüchtlinge sind unterwegs, auch im Nachbarland Sudan.

mehr

Dr. Christof Theilemann (mi.) übergibt die neu...

Erinnern, Gedenken, Begegnen: Zum 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion

Mit einer Sonderausgabe des „Wolga-Journals“ erinnert das Berliner Missionswerk an den 80. Jahrestag des Einmarsches der deutschen  Wehrmacht in die UdSSR am 22. Juni 1941. Mit dem Überfall begann auch die Vertreibung der Wolga-Deutschen aus ihrer autonomen Republik nach Sibirien. Die Broschüre versammelt Beiträge von Menschen, die mit Russland - insbesondere mit den dortigen evangelischen ChristInnen - verbunden sind. „Deren Geschichten sind eher leise, aber umso mehr gegenwärtig. Mit der Edition derselben wollen wir das Gespräch in den Gemeinden anregen, um sich im Zutrauen zueinander über die persönlichen Erlebnisse und die eigenen Mühen zum Frieden auszutauschen“, so Bischof Dr. Christian Stäblein (EKBO) und Bischof Tobias Bilz (Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, ELVKS) in ihrem Grußwort.

mehr

„Wir beten für eine friedliche Lösung des...

Nahostkonflikt: Hoffnung auf Frieden

„Wir beten für eine friedliche Lösung des Konflikts im Nahen Osten. Seit Jahrzehnten schon erzeugt er so großes Leid auf beiden Seiten!“ Angesichts der aktuellen Gewaltentwicklung sind Sorge und Bestürzung im Berliner Missionswerk groß: „In Gedanken und im Gebet sind wir bei unseren Schülerinnen und Schülern, Mitarbeitenden, Freunden und Partnern in der Region“, betont Direktor Dr. Christof Theilemann. 

mehr

Kuba: Ein Container gegen den Mangel

Eine Währungsreform und gesteuerte Inflation treffen all diejenigen KubanerInnen hart, die keinen Zugang zu US-Dollars haben. Schon vorher gehörten leere Regale und lange Wartezeiten für alltägliche Güter zum kubanischen Alltag – doch nun hat sich die Situation noch einmal verschärft. Um dem Mangel entgegenzuwirken wollen wir einen Container mit dringend benötigten Gütern füllen und nach Kuba schicken. Dafür bitten wir um Ihre Unterstützung!

mehr

Nach der Ausbildung an der Berufsschule Talitha...

Berliner Missionswerk trauert um einen Schüler Talitha Kumis

Das Berliner Missionswerk trauert um Obaida Jawabra, einen Schüler Talitha Kumis, der in der Nacht zum 18. Mai in einem Flüchtlingslager bei Hebron seinen Verletzungen erlag. Nach Auskunft des Schulleiters Matthias Wolf hatten bei einer Demonstration am Eingang des Lagers israelische Streitkräfte eingegriffen. Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, bei denen der 17-Jährige getötet wurde. Jawabra hatte das Community College in Talitha Kumi besucht, den Berufsbildungszweig des Schulzentrums. In wenigen Wochen hätte er seine Ausbildung zum Koch abgeschlossen.

mehr

Im Radio und im Dom: Ökumenische Pfingstvesper

Die Nacht der offenen Kirchen zum Pfingstfest findet in diesem Jahr auch im Radio statt – am Samstag, 22. Mai, ab 18 Uhr bei 98.2 Radio Paradiso. Live im Studio erwartet werden u.a. Bischof Emmanuel von Christoupolis, Griechisch-Orthodoxe Kirche und Pröpstin Dr. Christina-Maria Bammel von der EKBO. Die Nacht der offenen Kirchen endet dann „real“ am Pfingstsonntag, 23. Mai, 18 Uhr, mit der Pfingstvesper des ÖRBB im Berliner Dom. Mit dabei: Ökumene-Pfarrerin Barbara Deml aus dem Berliner Missionswerk.

mehr

Pfarrerin Michaela Fröhling: „Segen wünscht...

Start zu Pfingsten: „Segenstankstellen“ im Alltag

Die Menschen brauchen Kraft, Mut und Ausdauer, gerade jetzt. Daran knüpft die bundesweite ökumenische Aktion „Ich brauche Segen“ an. Die Kooperationspartner – dazu gehört auch der Missionarische Dienst im Berliner Missionswerk mit Pfarrerin Michaela Fröhling – wollen Menschen im Alltag etwas Gutes tun, ihnen den Segen Gottes weitergeben. „Segen wünscht Lebensfülle und Lebensgelingen“, sagt Michaela Fröhling, „jedem Menschen, zu jeder Zeit und an jedem Ort: Fülle der Liebe, des Guten, des Vertrauens, des Schutzes im Leben, die Unterschrift Gottes eben unter unseren Atemzug – deshalb zu Pfingsten, entfacht, befördert, durchweht durch den Heiligen Geist Gottes wie Frühlingsblüten über die Gräser aller Lebenswiesen.“

mehr

<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 Nächste > Letzte >>

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten: