Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Friedensdiskurs: „Nukleare Teilhabe“

75 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima greift der 5. Potsdamer Friedensdiskurs ein aktuelles Thema auf: „Nukleare Teilhabe in der NATO: Friedensgarant oder Konflikttreiber?“. Durch neue Impulse aus der Führung der SPD wird die „nukleare Teilhabe“ Deutschlands im Rahmen der NATO wieder intensiver diskutiert. Ist sie noch Teil der notwendigen Sicherheitsgarantie des Bündnisses oder – auch durch die Verschiebungen im transatlantischen Verhältnis – eher gefährlicher Ballast? Soll Deutschland seine eigene Rüstungsplanung weiterhin an der Teilhabe ausrichten? Was bedeutet es, dass nur noch eine verbliebene EU-Nation Atommacht ist?

5. Potsdamer Friedensdiskurs, am 2. September 2020, 18 bis 20.15 Uhr. Aufgrund der aktuellen Situation findet der diesjährige „Potsdamer Friedensdiskurs“ erstmals als online-Fachgespräch statt. Während die Podiumsteilnehmer vor Ort miteinander diskutieren, wird diese Diskussion online übertragen – dabei können auch Fragen an die Diskutanten geschickt werden.

Interessenten erhalten personalisierte Einladungen zur Teilnahme über eine Konferenzsoftware. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie uns Ihr Teilnahmeinteresse per Mail an ked2 @ bmw.ekbo.de bekunden könnten. Bitte geben Sie neben Name und E-Mail-Adresse gern auch an, für welche Organisation oder in welchem Bereich Sie tätig sind und mit dem Thema Berührung haben. Auch fachfremde Interessenten sind willkommen!

Programm:

18.00 Uhr: Friedensgebet Cornelia Radeke-Engst, Pfarrerin der Nagelkreuzgemeinde Garnisonkirche Potsdam
18:25 Uhr: Begrüßung Dr. Patrick Roger Schnabel, Leiter des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der EKBO
18:30 Uhr: Videobotschaft OKR’in Karen Hinrichs, Geschäftsführende Direktorin Friedensinstitut Freiburg

18.40 Uhr: Podium

  • Prof. Dr. Matthias Rogg, Universität der Bundeswehr, Hamburg
  • Dr. Peter Rudolf, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)
  • Franca Brüggen, stellv. Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsprojekte bei der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN)
  • Moderation: Uwe Trittmann, Evangelische Akademie zu Berlin

19:40 Uhr: Zuschauerfragen und Antworten
20:00 Uhr:
Abendsegen Cornelia Radeke-Engst, Pfarrerin der Nagelkreuzgemeinde Garnisonkirche Potsdam

Nähere Auskünfte erhalten Sie unter ked2 @ bmw.ekbo.de oder über die Nagelkreuzgemeinde Garnisonkirche Potsdam: assistenz-pfarramt @ garnisonkirche-potsdam.de. Bitte melden Sie Ihr Interesse zeitnah an!

Einladung als PDF

Friedensdenkmal in Hiroshima, die sogenannte...

Friedensdenkmal in Hiroshima, die sogenannte "Atombombenkuppel". Alle Menschen, die sich am 6. August 1945 in dem Gebäude aufhielten, starben durch die Bombe.

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website