Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Talitha Kumi: Schulstart in Etappen

In der vom Berliner Missionswerk getragenen Schule Talitha Kumi (Beit Jala/Palästina) beginnt das neue Schuljahr in Etappen. Nach mehrmonatigem Online-Unterricht und den Sommerferien werden seit dem 6. August wieder Schülerinnen und Schüler vor Ort unterrichtet. Der zeitversetzte Schulstart für die unterschiedlichen Stufen soll eine besonders sorgfälltige Umsetzung von Regeln zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus ermöglichen.

Nach mehrmonatigem, Corona-bedingten Online-Unterricht und den Sommerferien öffnet die Schule Talitha Kumi wieder ihre Pforten. Geplant ist, dass alle Klassen wieder zum Präsenzunterricht zusammenkommen, der durch Online-Unterricht ergänzt wird.

Da aber Palästina und Israel immer noch von der Corona-Pandemie betroffen sind, wird die Öffnung nur mit großer Vorsicht und unter besonderen Bedingungen geschehen können. Lehrkräfte, Schülerschaft, Eltern und Angestellte sind aufgerufen, sich unbedingt an bestimmte Regeln zu halten, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Die Hygienevorschriften für die Schulöffnung richten sich nach Vorgaben des Palästinensischen Bildungsministeriums.

Unter dem Gebot der Vorsicht erfolgt der Schulstart für die unterschiedlichen Stufen zeitversetzt: Seit dem 6. August kommen die Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr das palästinensische Abitur (Tawjihi) ablegen, wieder zum Unterricht. Die Klassen, die zum Deutschen Abitur (DIA) führen, werden ab dem 17. August unterrichtet. Die Grundschule und alle anderen Tawjihi-Klassen sowie der Kindergarten starten am 24. August.

Wir freuen uns, dass sich das Schulgelände nach und nach wieder mit Kindern und Jugendlichen füllt. Allerdings werden leider im ersten Halbjahr keine Nachmittagsangebote für unsere Schülerinnen und Schüler stattfinden können, mit Ausnahme der Chorarbeit, die unter strikten Hygienebedingungen in Kleinstgruppen fortgeführt wird.

Schülerin auf dem Weg zum Schulgebäude von...

Schülerin auf dem Weg zum Schulgebäude von Talitha Kumi, Foto: (Rendel Freude)

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website