Aktuelles

EAPPI: Jetzt für einen Einsatz in Palästina/Israel bewerben

Nahost

Das Ökumenische Begleitprogramm des ÖRK (EAPPI) bringt Menschen aus aller Welt für einen dreimonatigen Einsatz nach Palästina und Israel. Bewerbungsschluss für Einsätze 2023/24 ist der 30.04.2023.

Mehr erfahren >>

Erste Frauenordination in der ELCJHL

Nahost

Sally Azar wurde am 22. Januar 2023 in der Jerusalemer Erlöserkirche ordiniert. Die erste Frauenordination der ELCJHL wird als ein wichtiger Schritt für die Gleichstellung von Frauen in den Kirchen des Nahen Ostens und in der palästinensischen Gesellschaft gesehen.

Mehr erfahren >>

Ordination von Sally Azar als erste Pfarrerin Palästinas

Nahost

Am Sonntag, den 22. Januar 2023 wird Sally Azar als erste Frau in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land ordiniert. Die Ordination findet in der Jerusalemer Erlöserkirche unter der Teilnahme vieler ökumenischer Gäste statt.

Mehr erfahren >>

Mit dem Radio gegen den Klimawandel

Tansania

Es mangelt in Tansania nicht nur an Wasser. Sondern auch an der Verbreitung des Wissens, dem Klimawandel entgegenzutreten. Kirchliche Medien spielen deshalb in Tansania eine große Rolle – auch das Radio Furaha unserer Partnerkirche.

Mehr erfahren >>

Fotos entführen ins alte China

Missionsgeschichte

„Bildkultur und Mission in China“: Dies ist der Titel eines neuen Bildbands und einer Ausstellung, die das China des 19. Jahrhunderts und zugleich die Arbeit der Berliner Mission dort in den Fokus rücken. Vernissage ist am 23. Februar im Konfuzius-Institut Berlin.

Mehr erfahren >>

Aus Havanna an die Spree

Ökumene

Aus Havanna an die Spree: Liudmila Hernández Retureta ist begeistert von der „Herzlichkeit, Offenheit und Neugier der Menschen“ in Deutschland. Die junge Theologin aus Kuba hat „einfach losgelegt“ und freut sich auf weitere Herausforderungen in 2023.

Mehr erfahren >>

Berliner Missionswerk wünscht frohe Weihnachten

Missionswerk

„Wir sind wieder in einer Zeit der Dunkelheit“, sagt Direktor Dr. Christof Theilemann in seinem Weihnachtsgruß 2022, den er an alle Unterstützerinnen und Unterstützer sowie an die weltweiten Partner des Werkes richtet.

Mehr erfahren >>

Wochen der Dunkelheit: Trauer für die Partnerkirche

Äthiopien

Nicht nur in der Region Tigray tobt der Krieg in Äthiopien. Es sind Wochen der Dunkelheit und großen Trauer für unsere Partnerkirche in Äthiopien. Darüber schreibt Afrika-Referent Dr. Martin Frank.

Mehr erfahren >>

Marienkirche: Sarah Vecera predigt zu Epiphanias

Begegnungen

Traditionell starten Gossner Mission und Berliner Missionswerk gemeinsam ins Jahr: mit dem Epiphanias-Gottesdienst. Freitag, 6. Januar 2023, in der Berliner Marienkirche am Alexanderplatz. Predigen wird Sarah Vecera. Herzliche Einladung!

Mehr erfahren >>

Palästina: Leben und Glauben in herausfordernden Zeiten

Nahost

Perspektiven auf den Weltgebetstag 2024 aus Palästina: ein Abend für Multiplikatorinnen und Interessierte. Mit Sally Azar: Christin, Palästinenserin, aufgewachsen in Jerusalem, Mitglied der arabisch-lutherischen Gemeinde - und demnächst erste Pfarrerin ihrer Kirche.

Mehr erfahren >>

Londoner Bischöfin wird Ehrendompredigerin

Ökumene

Zeichen der Ökumene und Ehrung der Person: Der Berliner Dom verlieh am 2. Advent die Ehrendompredigerinwürde an die Londoner Bischöfin Sarah Mullally.

Mehr erfahren >>

Lordbischöfin zu Besuch

Ökumene

Besuch aus London: Lordbischöfin Sarah Mullally besuchte am 2. Dezember den UK-Beirat des Berliner Missionswerkes. Und diskutierte brisante Themen: Die Ungleichheiten in Gesundheit und Gesundheitsversorgung sowie Formen moderner Sklaverei in Deutschland und Großbritannien.

Mehr erfahren >>

Der Projektkalender 2023 ist da!

Missionswerk

Unser Projektkalender 2023 bietet einen Einblick in die unermüdliche Arbeit, die unsere Partnerkirchen in ihren jeweiligen Ländern und Regionen leisten. Gerne senden wir Ihnen den Projektkalender als Begleiter für das kommende Jahr kostenfrei zu.  

Mehr erfahren >>

Talitha Kumi: Für die Zukunft gerüstet

Nahost

„Baumaßnahmen sind immer ein Zeichen von Optimismus“: In Talitha Kumi wurde ein 2,5 Millionen Euro teurer Neubau eröffnet, der das Schulzentrum im Heiligen Land für kommende Herausforderungen rüstet.

Mehr erfahren >>

Talitha Kumi: Starkes Signal

Nahost

Ein starkes Signal für den Standort Talitha Kumi: Am 19. November wird der Neubau des Schulzentrums feierlich eingeweiht - zweckgebunden finanziert mit 2,5 Millionen Euro durch das Auswärtige Amt.

Mehr erfahren >>