Aktuelles

Interreligiöses Gespräch „Verstehst du auch, was du da liest?“ (Apostel-Paulus-Kirche, Berlin-Schöneberg)

„Verstehst du auch, was du da liest?“ Ein interreligiöses Gespräch über Koran, Tora und Bibel, über Glauben und Verstehen, Dialog und fundamentalistische Auslegunge, Mittwoch, 6. November, 19.30 Uhr, Apostel-Paulus-Kirche, Grunewald-/Ecke Akazienstraße, 10823 Berlin-Schöneberg (U7 Eisenacher Straße)

Koran, Thora, Bibel – wie können diese Heiligen Schriften gelesen werden? Radikale Kräfte beziehen sich ebenso darauf wie friedensbewegte und aufgeschlossene Gruppen. Was bedeutet es eigentlich – historisch, spirituell oder praktisch – eine Schriftstelle zu verstehen? Heilige Schriften sind ein besonderer Wahrnehmungsraum. Sie eröffnen spirituelle Zugänge, sich selbst und die Welt zu verstehen. Wie gehen Gläubige wie Religionskritische mit diesen Quellen um?
Werden sie wortwörtlich verstanden oder beim Wort genommen? Welche persönliche und gesellschaftspolitische Relevanz können Heilige Schriften gewinnen, ohne dass sie dabei für eigene Interessen benutzt oder auch für politische Zwecke instrumentalisiert werden?

mit

  • Rabbiner Joshua Ahrens, Darmstadt, Mitglied der Orthodoxen Rabbiner-Konferenz
  • Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog, Evang. Kirche (EKBO)
  • Dr. Nimet Seker, Islamwissenschaftlerin, Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam, Universität Frankfurt a. M.
  • Moderation: Dr. Sarah Albrecht, Evangelische Akademie zu Berlin


Musikalische Gestaltung: Hassan Abul- Fadk (Oud) und Mewan Younes (Bozuq) vom Berliner Orient-Ensemble

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website