Moschee am Columbiadamm, Foto: Gabriele Kantel (cc-by-nc)

Aufgaben des Landeskirchlichen Pfarrers für den interreligiösen Dialog


Zwei neue Orientierungshilfen im Themenfeld des interreligiösen Dialogs

können Sie erhalten, die die EKBO im Jahr 2019 herausgegeben hat:

  • Zum christlich-islamischen Gespräch: Neue Broschüre zum christlich-islamischen Dialog. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat eine neue Orientierungshilfe zur Zusammenarbeit mit MuslimInnen und islamischen Organisationen unter dem Titel: „Dialog wagen – Zusammenleben gestalten“ herausgegeben. Hier können Sie die Broschüre herunterladen (PDF/2,3MB).


Über den landeskirchlichen Pfarrer für den Interreligiösen Dialog, Dr. Andreas Goetze, können beide Orientierungshilfen auch in größerer Stückzahl bestellt werden. E- Mail an: a.goetze @ bmw.ekbo.de

 

Begegnung - Kontakt - Beratung

Zu den Aufgaben des Landeskirchlichen Pfarrers für den interreligiösen Dialog, dessen Arbeit im Berliner Missionswerk/Ökumenisches Zentrum angesiedelt ist, gehören:

  • Begegnungen zwischen Christen, Juden, Muslimen und auch Buddhisten, Hindus, Baha´is und anderen zu fördern, damit Glaubende verschiedener Religionen einander besser verstehen, respektvoller zusammenleben und gemeinsam für Gerechtigkeit und Frieden eintreten

  • Bearbeitung theologischer Grundsatzfragen. Aus diesem Themenfeld seien exemplarisch genannt: Christliches Selbstverständnis in einer multireligiösen Situation, Theologie der Religionen, Trinität im Gespräch mit anderen Religionen, Theologische Grundlagen des Judentums und des Islams in ihrem Verhältnis zum christlichen Glauben

  • Kontakt zu politischen und gesellschaftlichen Gruppen in Fragen des interkulturellen und interreligiösen Dialogs

  • Beratung, Begleitung und Fortbildung von Gemeinden, Kirchenkreisen, kirchlichen Gremien und Einrichtungen wie z. B. Kitas, Schulen und Familienbildungsstätten bei Fragen, die sich aus dem Zusammenleben mit Menschen anderer Religionen ergeben

  • Entwicklung und Begleitung von Dialogprojekten

  • Religionspolitische Hintergründe des Nah-Ost-Konflikts (z. B. der Bedeutung des Landes für Juden, Christen und Muslime, Christlicher Zionismus)


Für weiterführende Kontakte bezüglich des jüdisch-christlichen und des christlich-islamischen Dialogs siehe unter www.ekbo.de/handeln/interreligiöser-dialog.html


Interreligiöser Dialog ist eine Schule des Geistes, der Achtsamkeit, des Respekts, des Wissens, der Einsicht und der Weisheit.

Broschüre

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartner

Dr. Andreas Goetze
Landeskirchlicher Pfarrer
für den interreligiösen Dialog
Tel +49 (0)30 · 2 43 44-167
a.goetze @ bmw.ekbo.de