Palästina: Evangelische Schularbeit | Partnerkirche ELCJHL

Bildungarbeit ist Friedensarbeit

Online für dieses Projekt spenden

 
Die christlichen Gemeinden im Heiligen Land sind durch Auswanderung und andere Faktoren in ihrer Existenz bedroht. Dies betrifft auch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL). Sie sieht innerhalb der arabischen Gesellschaft ihren besonderen sozial-diakonischen Auftrag im Bereich von Bildung und Erziehung. In den drei Schulen der ELCJHL und in Talitha Kumi werden zur Zeit 2.300 Kinder aus christlichen und muslimischen Familien unterrichtet.

Die Kinder durchlaufen eine Ausbildung vom Kindergarten bis zum Abitur. Im Unterschied zu anderen Bildungseinrichtungen, in denen Autorität und Auswendiglernen den Unterricht bestimmen, legen die lutherischen Schulen großen Wert auf ganzheitliches Lernen. Das heißt ein Lernen mit allen Sinnen, mit Verstand, Gemüt und Körper. Erfahrungen im Spielerischen, im emotionalen Miteinander und bei künstlerischen Aktivitäten prägen die Kinder. Entwicklungsstörungen können früher entdeckt und behoben werden.

Darüber hinaus bieten die Schulen Angebote beruflicher Bildung an, zum Beispiel im Hotel- und Tourismusbereich, um jungen Menschen Arbeitsperspektiven im Lande zu ermöglichen. In der Schule erleben die Kinder und Jugendlichen ein Stück Normalität. Daher sind gerade auch Angebote wie psychologische Beratung, Theaterwerkstätten, künstlerische Aktivitäten und Sport nötiger denn je, um die Traumata der Jugendlichen aufzufangen. Schularbeit in dieser schweren Zeit in Palästina ist Friedensarbeit.

Um die pädagogischen Methoden weiter zu verbessern führen die evangelischen Schulen zurzeit einen neuen Lehrplan für die Kindergärten ein. Dafür sind umfangreiche Weiterbildungen der Erzieher und Erzieherinnen nötig. Auch neue Unterrichts- und Spielmaterialien müssen angeschafft werden. Die evangelischen Schulen erhalten als christliche Privatschulen keinerlei staatliche Förderung. Immer weniger Eltern sind aufgrund der schwierigen finanziellen Situation in der Lage, das Schulgeld zu entrichten.

Bitte helfen Sie durch Ihre Spende, die hohe Qualität der Ausbildung aufrecht zu erhalten. Helfen Sie, die Kinder ihren individuellen Gaben und Bedürfnissen nach zu fördern. Damit stellen Sie die Weichen für ihr Leben. Vielen Dank!

Spenden für die Evangelische Schularbeit in Palästina
Projektnummer 4201 (Bitte bei Überweisungen angeben.)
Bankverbindung:
Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 15 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartner

Jens Nieper
Nahost-Referent
Tel +49 (0)30 · 2 43 44-196
j.nieper @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten: