• Hier können Sie helfen.
  • 190 Jahre Berliner Missionswerk.
  • Feiwilligenjahr 2015/16: Jetzt bewerben.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich für Frieden und Gerechtigkeit, für das Überwinden von Gewalt und die Bewahrung der Schöpfung ein. Gemeinsam mit seinen Partnerkirchen steht das Missionswerk für ein lebendiges christliches Zeugnis weltweit. Dazu tragen das ökumenische Freiwilligenprogramm, gegenseitige Besuche sowie das Vermitteln von Gemeinde- und Schulpartnerschaften bei. So werden die ökumenischen Beziehungen der beiden Trägerkirchen - Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Evangelische Landeskirche Anhalts - mit Leben erfüllt.

Aktuelles

Marienkirche, Berlin-Mitte

Gemeinsamer Gottesdienst: Abschied und Anfang

Mit dem Epiphaniasgottesdienst starten Berliner Missionswerk und Gossner Mission traditionell gemeinsam ins Jahr: Am Dienstag, 6. Januar 2015, 18 Uhr, wird in der Berliner Marienkirche der frühere Direktor der Gossner Mission, Dr. Ulrich Schöntube, verabschiedet, während Pfarrer Dr. Patrick Schnabel als neuer Beauftragter für den Kirchlichen Entwicklungsdienst im Berliner Missionswerk in sein Amt eingeführt wird. Predigen wird der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends. Anschließend findet ein Empfang im Roten Rathaus statt, zu dem die Missionsfreunde herzlich eingeladen sind.

mehr

Roland Herpich begrüßt den Kirchenpräsidenten...

Zwei Landeskirchen, ein Ökumenisches Zentrum

Der Direktor des Berliner Missionswerkes, Roland Herpich, zugleich Beauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz für Ökumene und Weltmission, ist zum Beauftragten für Ökumene der Evangelischen Landeskirche Anhalts berufen worden. Damit dient das Berliner Missionswerk beiden Landeskirchen als ein Ökumenisches Zentrum. „Das Berliner Missionswerk weiß sich der weltweiten Ökumene und zugleich den Menschen vor Ort verbunden“, so Roland Herpich, „die Welt wächst zusammen: Wir können unsere Erfahrungen beisteuern, damit aus dem Nebeneinander ein Miteinander wird. Ich freue mich, dass die tiefe Verbundenheit zwischen dem Missionswerk und seiner anhaltischen Trägerkirche nun immer sichtbarer wird.“

mehr

Foto: Walid Shatleh, Sportlehrer in Talitha Kumi...

Neuer Tarifvertrag für Talitha Kumi

Leitung, Mitarbeiterschaft und das Berliner Missionswerk als Träger von Talitha Kumi, haben einen neuen Tarifvertrag für das Schulzentrum unterzeichnet. Darin werden für rund 80 Mitarbeitende die Gehälter angehoben und die Arbeitsbedingungen verbessert. Auf Seiten des Berliner Missionswerks führten dessen Verwaltungsleiter Rolf-Peter Wiegand und Nahost-Referent Jens Nieper vor Ort die Verhandlungen. „Wir sehen die höhere Belastung für den Haushalt des Berliner Missionswerk“ so Jens Nieper, „aber wir freuen uns trotzdem, den schwierigen Alltag unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Heiligen Land auf diese Weise zu erleichtern.“ Mit der Unterzeichnung des Tarifvertrags endeten auch die Streiks, die in den letzten Wochen den Schulbetrieb beeinträchtigten. Ein Vertreter des palästinensischen Arbeitsministeriums gratulierte den Vertragspartnern unmittelbar nach der Unterzeichnung und wünschte der Schule auch in Zukunft alles Gute.

mehr

Bischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm in Talitha...

EKD-Synode: Direktor gratuliert

Mit 106 von 125 möglichen Stimmen wählte die EKD-Synode in Dresden Bischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm (54) zum neuen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). „Wir freuen uns als Träger der Schule Talitha Kumi“, so Direktor Roland Herpich, „dass mit ihm jemand gewählt wurde, der sich persönlich für die Friedenserziehung im Heiligen Land engagiert.“ Erst jüngst hatte der Bischof während eines Aufenthalts in Palästina auch die Schule Talitha Kumi besucht. „Glückwünsche auch an Bischof Dr. Markus Dröge zur Wahl in den Rat der EKD“, so Herpich weiter: „Er zeigt seine Verbundenheit zur weltweiten Christenheit immer wieder aufs Neue. Und er kämpft für einen gerechten Frieden – auch und gerade im Nahen Osten“.

mehr

Missionswerk auf der Messe „Bazaar“

Traditionell wird die Berliner Messe „Bazaar“ („Globaler Markt lokaler Waren“) von einem Bildungsprogramm begleitet. Und traditionell beteiligt sich das Missionswerk an diesem Programm. In diesem Jahr mit einem Workshop zum Thema „Wasser“: Am Beispiel eines Projekts mit unserer äthiopischen Partnerkirche zeigen wir vom 12. bis 15. November von 11 bis 18 Uhr, wie wertvoll sauberes Wasser ist.

mehr

Talitha Kumi: Offener Brief an die Eltern

Mit einem Offenen Brief hat sich der Schulleiter unserer Schule Talitha Kumi im Heiligen Land an die Eltern vor Ort gewandt. Darin bedauert Rolf Lindemann auch im Namen des Berliner Missionswerkes außerordentlich, dass in den letzten Tagen die Unterrichtsabläufe durch Streiks immer wieder gestört wurden. Die Schule bemühe sich nach Kräften, wieder Ruhe einkehren zu lassen und geregelten Unterricht anzubieten, so Lindemann.

mehr

Den Bischof der Diözese Göteborg der Kirche von...

Partnerschaft mit Göteborg: Vertrag unterzeichnet

Eine Partnerschaft mit Herz: Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, das Berliner Missionswerk und die Diözese Göteborg haben vereinbart, ihre Partnerschaft weitere sechs Jahre fortzusetzen. Der Bischof der schwedischen Diözese, Dr. Per Eckerdal, unterschrieb in Göteborg den bereits zuvor von Bischof Dr. Markus Dröge und Direktor Roland Herpich unterzeichneten Vertrag. Darin verpflichten sich beide Seiten, ihre bewährte gute Zusammenarbeit fortzusetzen und zusätzlich nun stärker die Bereiche des Freiwilligenaustauschs, des interreligiösen Dialogs und der gegenseitigen Teilnahme an Visitationen in den Blick zu nehmen.

mehr

Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Konto 7 16 17, BLZ 210 602 37
Ev. Darlehnsgenossenschaft Kiel
BIC GENODEF1EDG
IBAN DE32 2106 0237 0000 0716 17

Danke für Ihre Unterstützung!

Projektkalender 2015

Sie können den Projektkalender 2015 des Berliner Missionswerks kostenlos bestellen:
mit dem Kontaktformular oder bei
Regina Reifegerste
Tel +49 (0)30 • 2 43 44 - 173
r.reifegerste @ bmw.ekbo.de
Download des Kalenders