• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich für Frieden und Gerechtigkeit, für das Überwinden von Gewalt und die Bewahrung der Schöpfung ein. Gemeinsam mit seinen Partnerkirchen steht das Missionswerk für ein lebendiges christliches Zeugnis weltweit. Dazu tragen das ökumenische Freiwilligenprogramm, gegenseitige Besuche sowie das Vermitteln von Gemeinde- und Schulpartnerschaften bei. So werden die ökumenischen Beziehungen der beiden Trägerkirchen - Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Evangelische Landeskirche Anhalts - mit Leben erfüllt.

Aktuelles

Zu Weihnachten: Ihre Spende hilft

„In diesen Tagen richtet sich unser Blick nach Bethlehem“, betont Direktor Roland Herpich in seinem Appell zur beginnenden Adventszeit. Aber für viele Menschen dort sei die Geburtsstadt Christi heute nicht mehr Ort der Verheißung, sondern der Armut und Unsicherheit. „Der Alltag ist oftmals von Hoffnungslosigkeit geprägt. Darunter leiden vor allem die Kinder“, so Herpich. Daher sei es so wichtig, gerade diesen Kindern, ihren Familien und somit der ganzen Region eine Perspektive zu schenken.

mehr

Dr. Martin Frank ist neuer Afrikareferent

Seit dem 1. Dezember hat das Berliner Missionswerk mit Pfarrer Dr. Martin Frank einen neuen Afrikareferenten. Der Vierundfünfzigjährige blickt unter anderem auf fünf Jahre Auslandserfahrung in Ghana zurück; zuletzt war er Gemeindepfarrer im württembergischen Sindelfingen. Nun tritt der Theologe die Nachfolge von Dr. Reinhard Kees an, der zwölf Jahre das Afrikareferat in unserem Haus leitete.

Lutz Drescher. (Foto: Privat)

Deutsche Ostasienmission wählt neuen Vorstand

Lutz Drescher ist neuer Vorsitzender der Deutschen Ostasienmission (DOAM). Der bisherige Vorsitzende, Pfarrer Hartmut Albruschat, war im Januar 2017 in Stuttgart verstorben. So standen in der Mitgliederversammlung nun Vorstandswahlen an.  Dr. Christof Theilemann, Ostasienreferent des Berliner Missionswerkes, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand: „Ostasien ist nicht nur wirtschaftlich und politisch von großer Bedeutung in unserer Welt. Auch die Kirchen Ostasiens haben uns mit ihren Theologien und ihrem gesellschaftlichen Zeugnis vieles zu sagen, von dem wir lernen können und lernen müssen. Die DOAM hat diesen Dialog auf Augenhöhe immer wesentlich befördert.“

mehr

Heinke Schimanowski-Thomsen mit ihrem Mann...

Dank an Heinke Schimanowski-Thomsen

Seit fast 40 Jahren ist sie Tansania und dem Berliner Missionswerk verbunden: Zunächst als „mitausreisende“ Pfarrersfrau, dann als Krankenschwester und zuletzt als Ärztin. Am 24. November hat sich das Berliner Missionswerk bei Heinke Schimanowski in der Hausandacht und bei einem Empfang für ihren Dienst im Krankenhaus Matema bedankt. „Ihr beiden seid uns allen ein Vorbild“, so der ehemalige Afrikareferent Dr. Reinhard Kees, der die Andacht hielt.

mehr

WeltBlick: Die neue Ausgabe ist da!

Zu einer Reise nach Afrika lädt die neue Ausgabe unserer Zeitschrift „WeltBlick“ ein. „Was wird blieben?“ fragt Dr. Reinhard Kees nach zwölf Jahren im Afrikareferat, die im Sommer zu Ende gingen. Von himmlischen Begegnungen schreibt Lensa Gudina, Menschenrechtlerin aus Äthiopien. Wie aus einem Dorfjungen ein Bischof wurde, darüber spricht Renard Mtenji aus Tansania im Interview. Wie afrikanische Götter in die Karibik gelangten beschreibt Dr. Patrick Schnabel, Kuba-Referent des Missionswerkes. Und ob Afrika für ihn ein Sehnsuchtsort ist, verrät Direktor Roland Herpich in der „TeePause“.

mehr

Dunkle Wolken über Simbabwe: "Die gegenwärtige...

Simbabwe: Kirchen mahnen zu Friedfertigkeit

Die Leitenden Geistlichen der christlichen Kirchen in Simbabwe haben sich angesichts der politischen Ereignisse im Land umgehend gemeinsam mit einer Pastoralen Botschaft an die Öffentlichkeit ihres Landes gewandt. Darin rufen sie zum Innehalten und zur Fürbitte auf, zu Friedfertigkeit, zur Achtung der Würde und Rechte aller Menschen, zur raschen Bildung einer Übergangsregierung der nationalen Einheit hin zu freien und fairen Wahlen. Eindringlich ermahnen sie die gesellschaftlichen Gruppen zu einem nationalen, zukunftsorientierten Prozess und sprechen sich für Offenheit und Versöhnungsbereitschaft aus.

mehr

Pfarrer Sungho Cho (re.) mit Pfarrer Dr. Christof...

Leuchtturm der Berliner Ökumene

Es begann mit einem Gebetskreis koreanischer Krankenschwestern 1967: 50 Jahre lang ist die koreanische evangelische Hanin-Gemeinde in Berlin tätig. Sie hat sich seitdem zu einer festen Größe in der ökumenischen Landschaft der Hauptstadt und zu einem verlässlichen Partner entwickelt. Nun feierte die Hanin-Gemeinde in der Heilandskirche in Berlin-Moabit ihr 50. Jubiläum: mit Gottesdienst, Festvorträgen, Theateraufführungen und viel Musik.

mehr

<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 Nächste > Letzte >>