Eröffnung der Image-Kampagne mission.de

Bischöfin Maria Jepsen, Vorsitzende des Vorstandes des EMW, und EMW-Direktor Christoph Anders enthüllen ein Plakat der Kampagne mission.de vor dem EKD-Kirchenamt in Hannover.

Damit sich in evangelischen Gemeinden wieder ein positiveres Bild von Mission etablieren kann, haben sich 24 Missionswerke, Verbände und Kirchen unter dem Dach des Evangelischen Missionswerkes in Deutschland e.V. (EMW) zu einer Kampagne zusammengeschlossen. Mit dem Motto „um Gottes willen – der Welt zu liebe“ sollen Gemeindeglieder über die Inhalte und Ziele missionarischen Arbeitens der Kirchen in aller Welt informiert werden. Materialien mit dem Kürzel mission.de für Gemeindegruppen, Unterricht und Gottesdienst verdeutlichen die unterschiedlichen Aspekte missionarisch-ökumenischen Handelns.

Die Kampagne ist für einen Zeitraum von drei Jahren angelegt. Neben gemeindlichen Veranstaltungen sind anlässlich der kommenden Kirchentage Großveranstaltungen geplant.

Zu den Trägern der Image-Kampagne zählen regionale Missionswerke der Landeskirchen - darunter das Berliner Missionswerk -, die EKD, missionarische Verbände, verschiedene Freikirchen und drei Vereinbarungspartner des EMW.