• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

Das Berliner Missionswerk setzt sich zusammen mit seinen Partnerkirchen weltweit für ein lebendiges christliches Zeugnis ein und beteiligt sich am Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden, Überwindung von Gewalt und Bewahrung der Schöpfung. Es unterstützt Kirchen und Entwicklungsprojekte im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien, Russland, Kuba, Nordamerika und Europa. Unsere Partnerschaft wird durch gegenseitige Besuche, Personalaustausch, Vermittlung von Gemeinde- und Schulpartnerschaften und dem ökumenischen Freiwilligenprogramm mit Leben gefüllt.
mehr

Ihre Spende für unsere Partnerkirchen in Afrika und an der Wolga



Weltweit stehen unsere Partnerkirchen für eine lebendige christliche Gemeinschaft ein! Unterstützen Sie gemeinsam mit dem Berliner Missionswerk die Arbeit der Ulanga Kilombero-Diözese in Tansania sowie die Gemeindearbeit unserer Schwestern und Brüder an der unteren Wolga! Ihre Spende kann viel bewegen!
hier informieren und spenden

Aktuelles

Stellenausschreibung: Teilzeitkraft im Sekretariat Kirchlicher Entwicklungsdienst

Im Referat Kirchlicher Entwicklungsdienst (KED) der EKBO im Berliner Missionswerk ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilstelle im Sekretariat (m/w/d) gemäß EG 6 TV-EKBO mit einem Beschäftigungsumfang von 50 Prozent, zunächst befristet für 1 Jahr (mit der Option der Entfristung), zu besetzen. Bewerbungsschluß ist der 24. Mai 2019.

mehr

Direktor Roland Herpich (Foto: Konstantin Börner)

Synode: Kirche mit Mission

„begabt leben – mutig verändern“: Die erste These dieser Orientierungspunkte, die die Landessynode im Frühjahr 2014 verabschiedet hat, charakterisiert die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) als „Kirche mit Mission“. Unter eben dieser Überschrift wird Direktor Roland Herpich der Synode  am 6. April ein Diskussionspapier vorstellen. Es folgen Auswertungen von Umfragen zu dem Thema. Seien Sie dabei: vor Ort in der Bartholomäuskirche, vis-à-vis des Berliner Missionswerkes – oder daheim am Monitor: Die Landessynode gibt´s komplett im Livestream.

mehr

Jahresbericht: neu und frisch

Der Jahresbericht 2018 liegt vor - erstmals in neuem, zeitgemäßem Design. „Wir blicken auf ein weiteres erfolgreiches Jahr zurück“, betont Direktor Roland Herpich. „Unsere Schule Talitha Kumi im Heiligen Land wurde als ,Exzellente Deutsche Auslandschule´ ausgezeichnet; unser Freiwilligenprogramm bietet noch mehr jungen Menschen die Chance, ihren Horizont zu erweitern und ins Ausland zu gehen, und in der Partnerschaftsarbeit stehen wir – gerade in den vielen Herausforderungen, denen sich unsere Partner zunehmend gegenüber sehen – verlässlich an deren Seite.“ Spannende Themen – zu finden im neuen Jahresbericht.

mehr

Deutsch-polnischer Pilgerweg 2017 (Foto: Justus...

In versöhnter Vielfalt pilgern

„Das Vaterunser wird uns auf unserem Weg 2019 ‚Von Johanni zu Peter und Paul’, von Magdeburg nach Gniezno/Gnesen, im 80. Jahr des Überfalls auf Polen und des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs von Deutschland aus neu zum Nachdenken leiten. Dass wir dieses gemeinsam in 'versöhnter Vielfalt' tun dürfen, erleben wir als eine große Gnade und Freude“, so Dr. Justus Werdin. Der Osteuropa-Referent des Berliner Missionswerkes ist Mitinitiator des ökumenischen, deutsch-polnischen Pilgerweges, der vom 23. bis 30. Juni erneut stattfindet. Die Anmeldung ist bis 30. April möglich.

mehr

Hermannstadt (Sibiu) in Siebenbürgen mit der...

Rumänien im Blick

Ein „Partnerschaftstag Rumänien“ soll am Wochenende, 9./10. März, in Berlin stattfinden. Er richtet sich an die VertreterInnen von Kirchengemeinden, die Partnerschaften nach Rumänien pflegen, sowie an Menschen, die an Geschichte und Gegenwart Rumäniens interessiert sind. Veranstalter ist der Partnerschaftsarbeitskreis EKBO-Evangelische Kirche A. B. in Rumänien, EKR.

mehr

Flüchtlingskirche: Einführung des neuen Teams

Pfarrerin Ulrike Wohlrab und die Kunsthistorikerin Leslie Frey und bilden seit Ende 2018 das neue Leitungsteam der Flüchtlingskirche St. Simeon in Berlin-Kreuzberg. Am 22. Januar wird Pfarrerin Dagmar Apel, Referentin für Migration und Integration im Berliner Missionswerk, sie in der Flüchtlingskirche in ihren Dienst einführen.

mehr

Von links: Dr. Christof Theilemann, designierter...

Epiphanias: „Missionswerk gut aufgestellt“

Mit Gottesdienst und Empfang zu Epiphanias starten das Berliner Missionswerk und die Gossner Mission traditionell gemeinsam ins neue Jahr. An diesem 6. Januar zum letzten Mal mit Roland Herpich als Direktor und Bischof Dr. Markus Dröge als Vorsitzendem des Missionsrates. „Das Missionswerk ist gut aufgestellt“, so Dröge in seinem Grußwort im Großen Saal des Roten Rathauses, „die Mitarbeitenden sind zum Team zusammengewachsen und die Kooperation mit der Gossner Mission ist auf gutem Weg“. Außerdem stehe mit Dr. Christof Theilemann ein sehr guter Nachfolger für das Amt des Direktors bereit, so Dröge.

mehr

<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 Nächste > Letzte >>