• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

CORONA: Weltweite Partnerschaft – gerade jetzt

„Gelobt seist du, oh Herr, für die ganze Schöpfung“ - so singt der Talitha Kumi-Kinderchor in einem kürzlich gedrehten Musikvideo. Doch so viel Mut, so viel Freude ist in diesen Tagen nicht selbstverständlich. Denn die COVID-19-Pandemie liegt weiterhin wie ein dunkler Schatten über der Bethlehem-Region. Bitte helfen Sie mit einer Spende!

Hier können Sie sicher für Talitha Kumi online spenden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Aktuelles

Die Keramikwerkstatt von iThemba hat kann trotz...

Südafrika: Hoffnung in einer Welle der Gewalt

Zerstörung, Wut und tiefer Hass: Die Bilder aus Südafrika gingen in den vergangenen Wochen um die Welt. Betroffen ist auch das diakonische Zentrum iThemba Labantu in Kapstadt: Leiter Otto Kohlstock und mehrere Angestellte wurden überfallen; mehrere Schulkinder mussten mitansehen, wie ein Mensch kaltblütig erschossen und seine Leiche aus dem Fahrzeug gezogen wurde. „Die letzten Wochen waren von Mord und Totschlag gezeichnet“, schreibt Pfarrer Kohlstock, und er ist daher sehr dankbar, auch von positiven Entwicklungen berichten zu können.

mehr

Luftbild der Innenstadt von Mbabane, Hauptstadt...

Eswatini: Ende der Gewalt gefordert

In Eswatini (früher Swasiland) versuchen demokratische Kräfte seit Jahren erfolglos, mit König Mswati III. einen Dialog über die Zukunft des Landes zu führen. Seit Ende Juni kommt es bei Demonstrationen zu einer Welle von Gewalt. In Anbetracht dieser Situation hat sich ein loses Swasi-Netzwerk in Deutschland, dem sich das Berliner Missionswerk angeschlossen hat, zu einem Offenen Brief entschieden. Ziel ist es, ein Ende der Gewalt zu erreichen und einen nationalen, inklusiven Dialog in Eswatini voranzubringen. Dafür sucht das Netzwerk weitere UnterstützerInnen.

mehr

Die Genezarethkirche in Berlin-Neukölln,...

Wie können Religionsgemeinschaften in Europa sicher leben?

Der European Jewish Congress, die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK), die muslimischen Organisation TELL MAMA und der European Buddhist Federation fördern in interreligiöser Zusammenarbeit mit ihrem Programm „Safer and Stronger Communities in Europe“ die Reaktionsfähigkeit von Glaubensgemeinschaften gegenüber Bedrohungen. Die diesjährige Summer School on Human Rights, die EKBO-Menschenrechtsbeauftragter Dr. Patrick Roger Schnabel federführend für die KEK mit vorbereitet hatte, nahm dieses Thema auf. Einen Einblick in die Situation von Berliner Glaubensgemeinschaften gibt das Video "Heilig und schützenswert - ein Spaziergang durch Berlin"

mehr

Jerusalem: Christian Quarter mit Erlöserkirche,...

Stellenausschreibung: theologische/r Referent/in, Schwerpunkt Naher Osten

Das Berliner Missionswerk sucht zum 1. Dezember 2021 eine/n Pfarrer/in als theologische/r Referent/in mit dem Schwerpunkt ökumenisch-missionarische Zusammenarbeit mit den Partnerkirchen im Nahen Osten.

mehr

Dr. Christoph Rhein stand von 1982 bis 1988 und...

Trauer um Dr. Christoph Rhein

Der frühere Vorsitzende des Jerusalemsvereins, Dr. Christoph Rhein, ist in Berlin verstorben. Rhein stand von 1982 bis 1988 und von 1995 bis 1998 dem Jerusalemsverein im Berliner Missionswerkvor. Er wurde 93 Jahre alt.

mehr

Mitarbeitende des Diakonieprojekts iThemba...

iThemba Labantu: Ihre Spende schenkt Sicherheit

„Es war ein Schock: ein Überfall direkt vor dem Tor unseres Zentrums!“, schreibt uns Pfarrer Otto Kohlstock aus dem Diakoniezentrum iThemba Labantu in Südafrika. Kohlstock selbst kam mit dem Schrecken davon, aber er sagt: „Das Allerwichtigste ist zurzeit, den Mitarbeitenden zu garantieren, dass sie sicher und lebend auf unser Gelände kommen.“

mehr

Pfarrer Jens Nieper verlässt nach neun Jahren das...

Abschied: Dank an Jens Nieper

Pfarrer Jens Nieper verlässt nach neun Jahren das Nahostreferat des Berliner Missionswerkes und wird zum 1. September Gemeindepfarrer in Dortmund. Zur Verabschiedung am 16. Juli kamen nicht nur Mitarbeitende und KollegInnen in die Bartholomäuskirche, sondern auch VertreterInnen aus allen Bereichen seines Wirkens zusammen.

mehr

<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 Nächste > Letzte >>



Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Danke für Ihre Unterstützung!

Facebook-Feed