• Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.
  • Hier können Sie helfen.
  • Unseren Newsletter: Hier anfordern.
  • Unsere Veranstaltungen: Hier aktuelle Hinweise.

Berliner Missionswerk

Berliner Missionswerk – in weltweiter Partnerschaft verbunden

CORONA: Weltweite Partnerschaft – gerade jetzt

„Gelobt seist du, oh Herr, für die ganze Schöpfung“ - so singt der Talitha Kumi-Kinderchor in einem kürzlich gedrehten Musikvideo. Doch so viel Mut, so viel Freude ist in diesen Tagen nicht selbstverständlich. Denn die COVID-19-Pandemie liegt weiterhin wie ein dunkler Schatten über der Bethlehem-Region. Bitte helfen Sie mit einer Spende!

Hier können Sie sicher für Talitha Kumi online spenden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Aktuelles

Dembi Dollo: 33 StudentInnen feiern den...

Dembi Dollo: Freude und Erleichterung

Freude und Erleichterung am Gidada Theological College in Dembi Dollo, Äthiopien: 33 StudentInnen feiern den erfolgreichen Abschluss ihres Studiums. Üblicherweise tragen die Heimatgemeinden der angehenden TheologInnen einen großen Teil der Studiengebühren. Aber Armut und Unruhen setzen den Kirchengemeinden zu; viele konnten diese Unterstützung nicht mehr aufbringen. Das Berliner Missionswerk sprang mit einem Stipendienfonds ein. So konnten 18 junge Menschen die Studiengebühren aufbringen und doch noch ihren Abschluss machen.

mehr

Südafrika: EKD ruft zur Fürbitte auf

„Die Situation in Südafrika macht mich sehr besorgt“, sagt die Auslandsbischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Petra Bosse-Huber. Mitten in der dritten Welle der Corona-Pandemie eskaliert die Gewalt auf den Straßen. Mittlerweile wurde der Notstand ausgerufen. Gemeinsam mit weiteren Partnern – darunter auch das Berliner Missionswerk – ruft die EKD deshalb zur Fürbitte für die Menschen in Südafrika auf. „Angesichts der Nachrichten aus unseren Partnerkirchen und der Bitte aus Südafrika, die Menschen auch in unseren Gebeten nicht zu vergessen, freue ich mich, dass viele Kirchen und Werke uns in dieser Fürbitte für Südafrika begleiten“, so Bischöfin Bosse-Huber.

mehr

Jetzt anmelden: Online Summer-School on Human Rights

Religionsfreiheit gibt es nur, wo sich Menschen ohne Angst zu Gebet und religiöser Praxis versammeln können und wo religiöse Stätten vor Angriffen und Zerstörungen geschützt werden: Diese Botschaft will die Online-Summer School on Human Rights der Konferenz Europäischer Kirchen (CEC) und der EKD vom 20. bis 23. Juli vermitteln. Dr. Patrick R. Schnabel, KED-Beauftragter im Berliner Missionswerk und Menschenrechtsbeauftragter der EKBO, ist einer der Referenten. Anmeldungen sind noch möglich!

mehr

Bauer in Matanzas (Foto: Patrick R. Schnabel)

Kuba und Ostasien: Kollektenbrief zum 18. Juli

Am 18. Juli wird die Landeskirchliche Kollekte für Partnerkirchen in der Ökumene – Ostasien und Kuba – gesammelt. In diesem Land bzw. in dieser Weltgegend stehen die Partnerkirchen der EKBO vor ganz unterschiedliche Herausforderungen. In Kuba herrscht Mangel an allem, was in diesen Tagen zu den ersten größeren Demonstrationen seit 1959 führt. In Ostasien dagegen leben viele Menschen im Überfluss – und zugleich stehen viele am Rand. Wir stehen den Partnerkirchen zur Seite, damit sie den Bedürftigen zur Seite können - in Kuba wie in Ostasien. Unser Kollektenbrief enthält Infos und Anregungen für Ihre Gottesdienste.

mehr

Pfarrer Sungho Cho aus Berlin, Vorsitzender des...

Myanmar: Koreanische Gemeinden solidarisieren sich mit Demokratiebewegung

In Myanmar sind seit der gewaltsamen Übernahme der Regierungsmacht durch das Militär am 1. Februar 2021 mindestens 873 Menschen durch Schusswaffengewalt und Folter durch Militär und Polizei gestorben; Verletzungen der Menschenrechtsverletzungen halten unvermindert an. Der Koreanische Evangelische Gemeindekonvent in Deutschland ruft jetzt dazu auf, den notleidenden BürgerInnen Myanmars zu helfen, Menschenrechte und Demokratie wiederherzustellen. Zum Dachverband gehört auch die Koreanische Gemeinde Berlin. Ihr Leiter, Pfarrer Sungho Cho, hat den Vorsitz im Konvent und ist seit langem ein wichtiger Ansprechpartner des Berliner Missionswerkes beim friedenspolitischen Engagement in Ostasien.

mehr

Präsidentin Samia Suluhu Hassan trägt Maske - und...

Tansania: Kehrtwende bei Corona-Politik

Während der frühere Staatspräsident Corona leugnete, nennt seine Nachfolgerin Samia Suluhu Hassan die Pandemie und ihre Folgen beim Namen. So rief sie kürzlich auch die Kirchenführer zu deutlichen Worten auf: „Sprechen Sie laut zu Ihren Gläubigen!“. In einer Presseerklärung hat „Mission Eine Welt“ diesen neuen Umgang hervorgehoben. Dr. Martin Frank, Afrika-Referent des Berliner Missionswerkes, freut sich über die Kehrtwende: „Dadurch wird es wahrscheinlicher, in absehbarer Zukunft wieder Freiwillige in die Süddiözesen zu entsenden und zu dem dringend notwendigen Partnerschaftsaustausch durch gegenseitige Besuche zurückzukehren, denn ohne lebendigen Austausch gibt es keine Partnerschaft“.

mehr

Lena Stolze spricht vor der Generalversammlung...

Taiwan: Neue Kirchenleitung im Amt

Die taiwanesische Partnerkirche hat eine neue Leitung. Am 1. Juli treten Moderator Hsin-Te Hsu und sein Stellvertreter Shuo-Chin Tai ihre neuen Ämter an. Ebenfalls neu im Amt ist Generalsekretär  Hsin-Liang Chen. Gewählt wurden sie auf der 66. Generalversammlung der Presbyterian Church in Taiwan (PCT) Mitte April, die kurz vor der neuen Corona-Welle in Taiwan stattfinden konnte. Eine besondere Ehre für das Berliner Missionswerk: Jona Stolze, ökumenische Freiwillige bei der PCT, durfte vor den 700 Teilnehmenden der Versammlung ein Grußwort halten.

mehr



Spenden

Spendenkonto Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE86 5206 0410 0003 9000 88

Danke für Ihre Unterstützung!

Facebook-Feed