Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Polen: Erinnern und Versöhnen

80 Jahre nach dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939 werden Polen und Deutsche in mehreren ökumenischen Gottesdiensten gemeinsam des Beginns des Zweiten Weltkrieges und seiner Opfer gedenken. Einer der Gottesdienste findet am Sonntag, 1. September, um 9.30 Uhr in der Friedenskirche Frankfurt (Oder), statt und wird live im Fernsehen übertragen. Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender, hält die Predigt; Dr. Justus Werdin, Referent für Osteuropa in unserem Werk, ist bei den Vorbereitungen und beim Gottesdienst beteiligt.

Der Zweite Weltkrieg hatte die Welt nur zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Ersten Weltkrieges erneut mit Gewalt und Leid übersät. Am Ende stand millionenfaches Leid – und eine so reuige wie lernwillige Christenheit, die zur Überzeugung gelangte: „Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein!“

Bereits am Sonnabend, 31. August 2019, findet um 15 Uhr in der Trinitatiskirche in Warschau ein gemeinsamer deutsch-polnischer Gottesdienst statt, der an den Beginn des Zweiten Weltkrieges erinnert. Die stellvertretende Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Beauftragte des Rates der EKD für die deutsch-polnischen Beziehungen, Präses Annette Kurschus, und der Präsident des Polnischen Ökumenischen Rates, Bischof Jerzy Samiec, werden in diesem Gottesdienst predigen.

Am Sonntag, 1. September, finden dann Gottesdienste in der Friedenskirche Frankfurt (Oder) und im Berliner Dom statt. Der Gottesdienst aus der Friedenskirche, die vom Oekumenischen Europa Centrum e.V. (OeC) getragen wird, ist live im ZDF zu sehen. Die Liturgie wird von einer Vorbereitungsgruppe um Pfn. Gabriele Neumann, Pfr. Justus Werdin und Superintendent Frank Schürer-Behrmann gestaltet; als besonderer Gast hält der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, die Predigt.


Am gleichen Tag plant der Berliner Dom eine Versöhnungsgeste in Richtung Polen. Am 1. September, dem Tag des deutschen Überfalls, soll im Gottesdienst eine Partnerschaftsvereinbarung zwischen der Berliner Domgemeinde und der Warschauer St. Trinitatisgemeinde als „starkes Zeichen für Erinnern und Versöhnen“ unterzeichnet werden, wie Domprediger Thomas Müller betont. Zu dem Gottesdienst am 1. September werden unter anderem Bischof Markus Dröge sowie hohe Repräsentanten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Polen erwartet.

Hier finden Sie Materialien sowie Hintergrundinformationen zum Zweiten Weltkrieg

Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen am 1....

Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939. Soldaten zerstören den Schlagbaum an der deutsch-polnischen Grenze in der Nähe von Danzig. (Bundesarchiv Bild 183-51909-0003)

 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website