Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Erstmals gemeinsame Fürbitte in Nord- und Südkorea

Erstmals in der nunmehr 60jährigen Geschichte der Trennung Koreas haben der Südkoreanische Kirchenrat und die Nordkoreanische Christliche Vereinigung zu einer gemeinsamen Fürbitte für ihr geteiltes Land aufgerufen. Sie bitten die weltweite christliche Gemeinschaft, am kommenden Osterfest für die Wiedervereinigung Koreas zu beten.

Diese gemeinsame Initiative wurde während einer Tagung vereinbart, die vom 5.-7.2.2008 in der Evangelischen Akademie Arnoldshain stattgefunden hatte. Im gemeinsamen Gebetsformular heißt es u.a.:

 

O Gott des Friedens!

Wir leben im Schatten von Bedrohungen ausländischer Mächte;

Unsere Tränen, Seufzer, Zorn und Hader, gewinnen die Oberhand unter diesem Schatten.

Die ohne Glauben und Hoffnung sind, sagen, dass die Einheit unserer Nation jenseits unserer Möglichkeiten in unerreichbarer Ferne sei.

Christen sowohl in Nord- wie in Südkorea glauben dennoch an die Einheit unserer 70 Mio. Menschen.

Wir glauben fest daran, dass wir Versöhnung und Frieden durch wechselseitigen Austausch und in der Zusammenarbeit finden können.

Wenn wir aus dem Blickwinkel von Auferstehung und Leben sehen, dann können wir bezeugen, dass unsere Nation schon jetzt begonnen hat, mit Frieden und Wiedervereinigung zu leben.

 

Englische Version des Gebets ist im vollen Wortlaut als PDF-Datei (72 kB)

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website