Kinder in Talitha Kumi, Foto: Berliner Missionswerk

Aktuelles

Gegen Rassimus: Auftakt der Interkulturellen Woche

Zusammen leben, zusammen wachsen – gemeinsam gegen Rassismus in Berlin: Die 46. Interkulturelle Woche startet am 16. September mit einem interreligiösem Gebet und einer Podiumsdiskussion, um 18.30 Uhr in Flüchtlingskirche St. Simeon - und Live auf YouTube. Beteiligt am Gebet ist unter anderem Dr. Christian Stäblein, Bischof der EKBO. Im Anschluss daran findet eine Podiumsdiskussion mit der Integrationsbeauftragten des Berliner Senats, Katarina Niewiedzial, zum Thema statt.

Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird die Veranstaltung im Livestream auf YouTube übertragen: youtu.be/hgLXF-Pep4s. Weitere Teilnehmende sind: Manal Seifeldin, Menschenrechtsaktivistin aus dem Sudan, Mitarbeiterin der Flüchtlingskirche Berlin-Kreuzberg, Adetoun Küppers-Adebisi, Ingenieurin und Aktivistin aus Nigeria, sowie Sylvester Ajunwa. Juni Hoppe moderiert das Gespräch.

Entstanden auf Initiative der christlichen Kirchen wird die Interkulturelle Woche von Migranten-Organisationen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften und Integrationsbeauftragten unterstützt und mitgetragen. Mit Festen, Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Gottesdiensten, kulturellen Ereignissen und Events setzen sich die Veranstalterinnen und Veranstalter der Interkulturellen Woche für ein friedliches und gerechtes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen in unserer Gesellschaft und für einen Dialog auf Augenhöhe ein. Sie wollen auf die Situation von Migrantinnen/Migranten und Flüchtlingen aufmerksam machen, dafür sensibilisieren und darüber informieren.

Die Interkulturelle Woche in Berlin dauert in diesem Jahr vom 16. September bis zum 4. Oktober. Das komplette Programm sowie weitere Informationen sind unter www.interkulturelle-woche-berlin.de abrufbar. Hier eine Auswahl an Veranstaltungen:

  • 16. September, 18:30 Uhr, Eröffnung der 46. Interkulturellen Woche in Berlin mit einem interreligiösem Gebet und einer Podiumsdiskussion, evangelische Flüchtlingskirche St. Simeon, Wassertorstr. 21 a, Berlin-Kreuzberg
  • 18. September, 20:00 Uhr, „Frühlingskinder“ und andere Schutzbedürftige – was können WIR tun, um Leben zu retten? Hofkino bzw. Saal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin-Friedrichshain
  • 23. September, 18:30 Uhr, „Not lehrt beten.“ Rückhalt durch Religion in Krisenzeiten, Synagogengemeinde Berlin Sukkat Schalom e.V., Herbartstraße 26, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • 23. September, 19:00 Uhr, Auswege aus der 24-Stunden-Pflege zuhause? Podiumsdiskussion zur aktuellen Situation sog. Live-in-Pflegekräfte, Gemeindesaal der katholischen Kirche St. Clara, Briesestraße 13, 12053 Berlin-Neukölln
  • 26. September, 14-18 Uhr, Fest der arabischen Kultur für alle, Evangelische Apostel-Petrus-Gemeinde, Wilhelmsruher Damm 161, 13439 Berlin-Reinickendorf
  • 29. September, 20:00 Uhr, Interreligiöser Trialog: „Gleichberechtigung in den Religionen“, Kirche St. Canisius, Witzlebenstraße 30, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • 1. Oktober, 17:00 Uhr, Was kommt nach dem Ende? Gespräche mit Gläubigen verschiedener Religionen, Durchführung digital: www.katholische-akademie-berlin.de


Ansprechpartnerin
: Dagmar Apel, Landespfarramt für Migration und Integration der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; Tel.: 030 243 44-533


 

Weltweite Partner

Weltweite Partner

Das Berliner Missionswerk hält die Verbindung zu über 20 Partnerkirchen und christlichen Organisationen weltweit. In folgenden Ländern sind wir aktiv:


Ansprechpartnerin für Presse

Jutta Klimmt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49(0)30 · 2 43 44-5753
j.klimmt @ bmw.ekbo.de

HIER KÖNNEN SIE HELFEN!

Projekte

Menschen stark machen

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Projekten:


Kampagne

mission.de

mission.de

Hier finden Sie Materialien für Ihre Gemeindearbeit
zur Kampagnen-Website